Fußball

So trotzt man dem personellen Aderlass

Resit Cetin, Emre Circir und Yannick Raufeiser (v.l.) sind die Winterverpflichtungen des SV 09/35 Wermelskirchen. Foto: SV 09/35
+
Resit Cetin, Emre Circir und Yannick Raufeiser (v.l.) sind die Winterverpflichtungen des SV 09/35 Wermelskirchen.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

SV 09/35 stellt ein neues Trio vor.

Von Andreas Dach

Dass sie etwas tun mussten, war klar. Nachdem den SV 09/35 Wermelskirchen in den letzten Wochen sechs Spieler verlassen haben, waren Trainer und Sportlicher Leiter des Fußball-Landesligisten gefordert, dem personellen Aderlass etwas entgegenzusetzen. Das ist geschehen. Am Abend präsentierte der Tabellenfünfte drei Neuzugänge. Bei ihnen handelt es sich um Emre Circir (SSV Bergisch Born), Resit Cetin (SC Reusrath) und Yannick Raufeiser (1. FC Monheim). Drei Spieler, die dem SV 09/35 weiterhelfen dürften und mit denen man die sportliche Zukunft optimistisch angeht.

„Wenn man zwei Wochen vor Silvester plötzlich aktiv werden muss, ist das nicht so einfach“, sagt der Sportliche Leiter Acar Sar, der gemeinsam mit Cheftrainer Sebastian Pichura den Markt sondiert hat. Der Plötzlich-Wechsel von Furkan Kücüktireli und Ferat Sari zum Cronenberger SC hatte den SV 09/35 unter Zugzwang gesetzt, nach zuvor schon Aleksandar Stanojevic (Sar: „Das tut uns richtig weh“), Bedri Mehmeti (SC Ayyildiz), Jan-Niklas Bartels (hat sich beruflich nach Malta verändert) und Eliot Cakolli (SV Hohenlimburg) abgewandert waren.

Das sind die drei Neuen

Wer nun sind die Neuen? Über Emre Circir braucht man nicht viele Worte zu verlieren. Der Mittelfeldspieler und Sar sind „dicke“, wie man so schön sagt. Sie haben bereits bei Türkgücü, in Dabringhausen und beim FCR vertrauensvoll zusammengearbeitet. Yannick Raufeiser (29) ist ein erfahrener Mann, der seine Klasse über lange Jahre in Schlebusch (Landesliga) und Monheim (Oberliga) nachgewiesen hat. Das Beste: Er wohnt in Hilgen. Sein Vater ist Uwe Laumann, frühere Fußballgröße bei der TG Hilgen.

Auch Resit Cetin hat es in nicht weit ins Eifgen. Er lebt in Burscheid, hat seine Entwicklung in der Jugend der TGH vorangetrieben und zuletzt in Reusrath in der Landesliga gespielt. Der 19-Jährige ist ein Offensivmann, der auf beiden Flügeln und hinter den Spitzen spielen kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Urteil am Bundesverwaltungsgericht: DOC darf nicht gebaut werden
Urteil am Bundesverwaltungsgericht: DOC darf nicht gebaut werden
Urteil am Bundesverwaltungsgericht: DOC darf nicht gebaut werden
Let‘s Love: Remscheiderin Stefanie Lopez Suarez zieht in eine „Hütte voller Liebe“
Let‘s Love: Remscheiderin Stefanie Lopez Suarez zieht in eine „Hütte voller Liebe“
Let‘s Love: Remscheiderin Stefanie Lopez Suarez zieht in eine „Hütte voller Liebe“
Ausflügler ignorieren Absperrungen und begeben sich in Lebensgefahr
Ausflügler ignorieren Absperrungen und begeben sich in Lebensgefahr
Ausflügler ignorieren Absperrungen und begeben sich in Lebensgefahr
Corona: Inzidenz steigt in Remscheid auf 1376,5 - Krisenstab diskutiert Corona-Marschroute
Corona: Inzidenz steigt in Remscheid auf 1376,5 - Krisenstab diskutiert Corona-Marschroute
Corona: Inzidenz steigt in Remscheid auf 1376,5 - Krisenstab diskutiert Corona-Marschroute

Kommentare