Handball

So hätte die HGR um den Aufstieg mitgespielt

Hat seinen Vertrag bei der HGR um eine Spielzeit verlängert und teilte es der Mannschaft kurz vor dem Anpfiff mit: Felix Handschke.
+
Hat seinen Vertrag bei der HGR um eine Spielzeit verlängert und teilte es der Mannschaft kurz vor dem Anpfiff mit: Felix Handschke.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Handball-Regionalligist begeistert beim vorletzten Saisonspiel

Von Andreas Dach

Wenn doch bloß dieses kleine Wörtchen wenn nicht wäre . . .

Wenn die HG Remscheid in der Handball-Regionalliga immer solche Leistungen gezeigt hätte, wie am Samstagabend beim 39:32 (18:14) gegen den TV Korschenbroich, würde es für die Mannschaft von Alexander Zapf an diesem Montag beim Nachholspiel gegen den OSC Rheinhausen (19.45 Uhr, Neuenkamp) noch um den Aufstieg gehen. Da legen wir uns keck fest.

Wenn es in der Sporthalle Neuenkamp immer so stimmungsvoll zugehen würde wie bei der Partie gegen den TVK, hätte die HGR einige Sorgen weniger. Das war Leidenschaft, und das war Begeisterung – wozu auch eine große Zahl der Gästefans beitrug.

Wenn man gesehen hat, zu welchen Leistungen ein Michael Heimansfeld und ein Florian Hinkelmann imstande sind, mag man nicht glauben und schon gar nicht wünschen, dass beide ihre Laufbahn (vorerst) beenden. Heimansfeld spielte wie nach einem Bad im Jungbrunnen, hatte viele Freunde und Bekannte zu seinem letzten Spiel eingeladen und sagte: „Ich verlasse die HGR, wie ich gekommen bin – mit einem Knall!“ Seine Leistung war echt der Knaller. Florian Hinkelmann mag sich nicht mehr zu etwas verpflichtet fühlen, bringt die Schuhe vorerst in den Keller: „An den Nagel hänge ich sie aber noch nicht.“

Wenn es weitere Zusagen für die kommende Saison gibt, wird man auch dann wieder eine sehr starke Mannschaft zusammen haben, die oben mitspielen kann und wird. Felix Handschke sagte: „Ich habe für eine Saison zugesagt.“ Sein Okay stand noch aus. Jetzt befindet man sich noch in Gesprächen mit Kaan Taymaz. „Wir haben miteinander geredet“, bestätigte der Rückraumspieler. „Jetzt wollen beide Seiten das erst einmal sacken lassen.“

Wenn Pascal Hermann nach einem Foulspiel in der ersten Halbzeit regungslos liegenbleibt, zucken erst einmal alle zusammen. Der Nackenwirbel hatte etwas abbekommen. Er war auch später noch benommen, gab aber Entwarnung.

Wenn der ehemalige Vorsitzende Ralf Hesse in der Halle ist, bringt das Glück. Er war in dieser Saison zum zweiten Mal vor Ort, zum zweiten Mal gewann die HGR. „Ich wollte beim Abschied von Michael Heimansfeld unbedingt dabei sein“, sagte er.

Wenn Ehrenamtlern nach einer langen Saison von den Verantwortlichen für ihr Wirken mit Blumen, Getränken und netten Worten gedankt wird, dann sind das immer rührende Momente.

Wenn man ein wenig Geduld hat, könnten talentierte Handballer nachrücken. Die F-Jugend hat Platz drei in einem 28er-Feld der Bestengruppe belegt. Zur Belohnung durfte man mit den Großen einlaufen.

Wenn ein Text endet, sind noch die Torschützen angesagt: Heimansfeld (9/1), Jansen (7/3), Pflüger (5), Hermann (4), Handschke (4/1), Schön, Rath (je 3), F. Hinkelmann (2), Hertz, Luciano (je 1).

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Jörgens verletzt sich schwer
Jörgens verletzt sich schwer
Test gegen Viktoria wird in tollen Rahmen gepackt
Test gegen Viktoria wird in tollen Rahmen gepackt
Springob fiebert Rückkehr entgegen
Springob fiebert Rückkehr entgegen
Springob fiebert Rückkehr entgegen
Weber wird Trainer, Baldé und Mendy kommen
Weber wird Trainer, Baldé und Mendy kommen
Weber wird Trainer, Baldé und Mendy kommen

Kommentare