Buchkritik

Ein sinnlicher Blick auf das Lieblingsspiel

„Traumfußball“ ist im Verlag Edel Books erschienen. Foto: Edel Books
+
„Traumfußball“ ist im Verlag Edel Books erschienen.
  • Gunnar Freudenberg
    VonGunnar Freudenberg
    schließen

Arnd Zeigler hat ein untrügliches Gespür für skurrile Geschichten, traurige Helden, abwegige Entwicklungen und besondere Momente.

Das beweist er auch in seinem Buch „Traumfußball – Wie unser Lieblingsspiel uns allen noch mehr Spaß machen kann“. Sein Blick auf die Fußballwelt ist darin nicht abfällig oder zynisch, sondern getragen von Herzenswärme und Empathie.

Aus seinen Betrachtungen entwickelt Zeigler beachtenswerte – wenn auch bisweilen sehr unpopuläre – Fußballwahrheiten, wie zum Beispiel: „Neueinkäufe aus Brasilien spielen nicht automatisch besser als Neueinkäufe aus Lettland“. Oder: „Nach jedem gescheiterten Trainer und dem damit verbundenen Trainerwechsel holt dein Verein in nahezu allen Fällen einen Trainer, der anderswo bereits ebenfalls gescheitert ist – oft sogar mehrmals.“ Er nimmt Siegesfeiern unter die Lupe und fragt, ob die Eventisierung des Sports eine Bereicherung für den Fußball und seine Fans darstellt. Er zeigt, dass die Suche nach der perfekten Stadionmusik einer Suche nach der Quadratur des Kreises gleichkommt. Und er geht dem Mysterium nach, dass in den gesamten 60er-Jahren bis weit hinein in die zweite Hälfte der 70er in der Bundesliga kein Fall von Adduktorenzerrung bekannt ist.

Seine launigen Betrachtungen dekoriert Zeigler mit lauter wunderbaren Dingen, die das Herz jedes Fußballfans höherschlagen lassen: alte Sammelbilder, kuriose fußballkulturelle Zeitdokumente, merkwürdige Zeitungsausschnitte, schräge Werbung und alte Poster. Traumfußball ist ein höchst sinnlicher Blick auf den Fußball – nicht von der Kanzel, sondern direkt aus der Kurve.

Arnd Zeigler spricht im RGA-Interview über die Faszination und die Schattenseiten des Fußballs, sein neues Buch – und den FC Remscheid.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

FCR zieht sich den Schuh des Favoriten an
FCR zieht sich den Schuh des Favoriten an
FCR zieht sich den Schuh des Favoriten an
Pleite in Opladen: Bergische Panther enttäuschen maßlos
Pleite in Opladen: Bergische Panther enttäuschen maßlos
Pleite in Opladen: Bergische Panther enttäuschen maßlos
Lüttringhausener halten mit dem Spitzenreiter Schritt
Lüttringhausener halten mit dem Spitzenreiter Schritt
Lüttringhausener halten mit dem Spitzenreiter Schritt
Tattoos bei Profisportlern: Oberkörper ist noch in Arbeit
Tattoos bei Profisportlern: Oberkörper ist noch in Arbeit
Tattoos bei Profisportlern: Oberkörper ist noch in Arbeit

Kommentare