Handball

Sieg mit voller Kapelle

Kevin Suiters, hier mit Co-Trainer Jörg Müller, zeigte ein starkes Spiel.
+
Kevin Suiters, hier mit Co-Trainer Jörg Müller, zeigte ein starkes Spiel.
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Regionalliga: HGR gegen Bonn.

Von Peter Kuhlendahl

Ein handballerischer Leckerbissen zum Ausklang des sportlichen Wochenendes war es zwar nicht. Aber die HG Remscheid landete am frühen Sonntagabend einen verdienten 32:27 (16:12)-Sieg gegen den TSV Bonn rrh.

„Und der war hochverdient. Wir hätten noch fünf bis sechs Stunden spielen können. Zählbares wäre nicht herausgesprungen“, erklärte der frühere HGR-Coach Frank Berblinger, der mit seinen Schützlingen aus der ehemaligen Bundeshauptstadt nun mit drei Niederlagen in die Saison gestartet ist.

Dennoch hatte sich keiner der Fans auf den zur ungewohnten Spielzeit ordentlich gefüllten Tribüne zwischenzeitlich zurücklehnen können. „Das ist ein sehr unangenehmer Gegner, der zu keinem Zeitpunkt aufgibt“, erklärte HGR-Rückraumspieler Philipp Hinkelmann, der allerdings auch mit einem Augenzwinkern anmerkte: „Die nun wieder möglichen vielen Wechsel waren schon ein wenig gewöhnungsbedürftig.“

Das war neben dem Sieg ein weiterer positiver Aspekt. Die Remscheider konnten in kompletter Besetzung antreten. „Wir haben dabei vieles richtig gemacht“, sagte HGR-Coach Alexander Zapf. Allerdings gab es auch oft Fehler und vergebene Chancen, was dazu führte, dass die Remscheider – bis auf die ersten Minuten – zwar immer in Führung lagen, aber sich nie vorentscheidend absetzen konnten. Aber bei einem Sieg schmeckt auch Hausmannskost. Tore: Suiters (5), Hinkelmann (5/1), Handschke (5/3), Schön, Luciano (je 4), Taymaz, Rath (je 3), Hermann (2), Pflüger (1).

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

FCR-Malocher verdienen sich Punkt
FCR-Malocher verdienen sich Punkt
FCR-Malocher verdienen sich Punkt
Der WTV feiert ausgelassen den Derbysieg
Der WTV feiert ausgelassen den Derbysieg
Der WTV feiert ausgelassen den Derbysieg
Ayyildiz: Heimpleite sorgt für Frust
Ayyildiz: Heimpleite sorgt für Frust
DTV unterliegt dem SC 08 Rade mit 0:1
DTV unterliegt dem SC 08 Rade mit 0:1
DTV unterliegt dem SC 08 Rade mit 0:1

Kommentare