Fußball

SGH rettet Punkt in der Nachspielzeit

Der Spieltag in der Kreisliga A.

Von Peter Kuhlendahl und Peter Brinkmann

TS Struck – SG Hackenberg 2:2 (1:0). Das Spitzenspiel bot eine Menge Zündstoff. Strucks Coach Antonio Lopez Torres wollte sich nicht näher äußern. Für den Ärger dürfte der späte Ausgleich der Gäste durch Dustin Meyer gesorgt haben (9o.+5). Die Strucker hatten durch Miguel Lopez Torres (44.) und Abdelkarim El-Bouhmi (51.) 2:0 geführt, schwächten sich allerdings durch eine gelb-rote Karte (35.). Nach dem Anschlusstor von Domenic Walloschek (75., Foulelfmeter) wurde es spannend. SGH-Trainer Matthias Winkler zufrieden: „Mit dem Punkt können wir gut leben.“

SSV Dhünn II – Dabringhauser TV II 3:1 (1:0). Im Kellerduell am Freitagabend haben sich die Gastgeber durch den Sieg Luft im Abstiegskampf verschafft. Derweil warten die Dabringhauser nun schon seit Wochen auf ein Erfolgserlebnis. Artemij Gordeev traf vor der Pause (23.). Moritz Schindler (50.) und Luca Koch (58.) erhöhten auf 3:0. Kai Reinhardt blieb mit seinem Treffer (74.) nur noch Ergebniskosmetik.

SV 09/35 Wermelskirchen II – SC Ayyildiz II 3:0 (1:0). Bis in die Schlussphase offen war die Partie in Wermelskirchen. Erst in der 82. beziehungsweise 89. Minute erlösten David Kruse, der auch vor der Pause getroffen hatte (7.), und Max Müßener ihr Team.

SC 08 Radevormwald II – BV Burscheid abgebrochen. Nach neun Minuten war auf dem Kollenberg die Partie beendet. Bei den Radern, die nur mit sechs Feldspielern angetreten waren, gab es einen verletzungsbedingten Ausfall. „Da kam Trainer Vincenzo Spadola auf mich zu und bat mich, das Spiel abzubrechen“, berichtete Schiedsrichter Isa Hacisalihoglu. Die Partie dürfte für den BVB gewertet werden.

TG Hilgen – SSV Bergisch Born II 4:2 (2:1). Trotz einer schnellen 2:0-Führung der TGH durch Besart Maliqi (2.) und Leonhard Fronia (16.) wurde es noch einmal spannend. Tim Adamek verkürzte nach einer halben Stunde auf 1:2. Kilian Buß glich im zweiten Abschnitt schließlich nach 53 Minuten aus. Doch dann waren wieder Maliqi (67.) und Fronia (84.) zur Stelle und sorgten für die Entscheidung.

1. Spvg. Remscheid – TS Struck II 3:6 (1:0). Die zweite Halbzeit bot ein Spektakel. Die Gastgeber führten durch die Treffer von Gökhan Keserci (24.), Tolga Yavuz (50.) und Yanko Todorov (52.) schon mit 3:1. Allerdings avancierte Honsbergs Adama Bodian mit zwei Eigentoren zur tragischen Figur (48./59.). Ali Baygin (62.), Frederick Mertens (80.) und Marvin Zipperling (90.+2/90.+5) trafen für Struck.

Türkiyemspor Remscheid – BV 10 Remscheid 2:1 (0:0). Der Anschlusstreffer für den BV 10 durch Giuseppe Nazzareno reichte nicht (85.). Die Tore von Seyit Kücükünlü (59.) und Suad Sutkovic (82.) brachten den Hausherren den Sieg.

Hastener TV – SC Heide 7:3 (3:1). Fünfte Pleite der Gäste in den letzten sechs Spielen, die durch Vsevolod Küppers mit 1:0 führten. Mit einem Hattrick sorgte Niklas Pick (27./31./45.) für den Halbzeitstand. Nach dem 4:2 durch Joshua Baum (50.) traf wieder Küppers (71.). Pedro Ricardo da Silva Pereira (73.) und Jan Haussels (74.) stellten auf 6:2. Mats Sperling erzielte das 3:6. Den Schlusspunkt setzte Florian Leyendecker (90.+2).

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Handballer trauern um Guido Masmeier
Handballer trauern um Guido Masmeier
Mit beck-up soll´s aufwärts gehen
Mit beck-up soll´s aufwärts gehen
Mit beck-up soll´s aufwärts gehen

Kommentare