Fußball

Sechs Spiele, 18 Punkte

TGH-Frauen im Topspiel gegen WSV.

Mehr Spitzenspiel geht nicht: Wenn am Sonntag um 13.30 Uhr auf der Kuno-Hendrichs-Anlage die Bezirksliga-Frauen der TG Hilgen auf den Wuppertaler SV treffen, ist Hochspannung angesagt. Beide haben nach sechs Spielen 18 Zähler auf dem Konto. Nur die bessere Tordifferenz spricht derzeit für die TGH, deren Trainer Tim Klammer den Gegner mehrfach beobachtet hat. „Eine erfahrene Truppe mit einer ähnlichen Spielidee, wie wir sie haben.“ Neben den Langzeitverletzten steht Jenny Steinborn (angeschlagen) der TGH nicht zur Verfügung. Klammer: „Die Meisterschaft wird nicht am siebten Spieltag entschieden.“ ad

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Heiner Düssel kann nicht ohne den Fußball
Heiner Düssel kann nicht ohne den Fußball
Heiner Düssel kann nicht ohne den Fußball
Was früher gut war, darf es auch heute noch sein
Was früher gut war, darf es auch heute noch sein
Was früher gut war, darf es auch heute noch sein
Je öller, je döller: Bader steht oben auf Podest
Je öller, je döller: Bader steht oben auf Podest
Je öller, je döller: Bader steht oben auf Podest
Sehnke ist in schweren Unfall verwickelt
Sehnke ist in schweren Unfall verwickelt

Kommentare