Motorsport

Schneewittchen nimmt endlich wieder Fahrt auf

Das ist der BMW von Marco Hackenberg, der in Bitburg gleich lieferte.
+
Das ist der BMW von Marco Hackenberg, der in Bitburg gleich lieferte.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Gute Ergebnisse beim Slalom.

Fast hat er sich mit seinem Team ein wenig gefühlt wie ein Schulkind, das mit der gefüllten Tüte vor seiner ersten Unterrichtsstunde steht. Marco Hackenberg wusste nach achtmonatiger Wettkampfpause nicht wirklich, wo er vor dem Slalom-Wochenende in Bitburg steht. Waren die Umbauten an seinem BMW e36, zärtlich genannt Schneewittchen, doch sehr zahlreich gewesen. Viele Ideen zu Einzelanfertigungen konnten dank der Unterstützung von Sponsoren und Partnern umgesetzt werden. Und doch: Wenn es dann ernst wird, steigt die Aufregung. Wie eben bei einem Schulkind.

Die Technik hat gehalten - das ist die gute Nachricht, die Hackenberg sehr gerne verbreitet, der seinen Renner in einer Garage in Radevormwald untergebracht hat. Seine Klasse, die F10, war mit 17 Teilnehmern nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ sehr gut gefüllt. Ein echter Härtetest also für Marco Hackenberg und eben seinem Schneewittchen.

Die Strecke war neu gestaltet worden. Auf den ersten Blick eher unscheinbar und wenig spektakulär. Doch wenn es dann erst einmal um Hundertstel von Sekunden geht, kann sich eine solche Einschätzung schnell ändern. Beim Trainingslauf merkte der Motorsportmann sehr flott, was man alles falsch machen kann. Indem man beispielsweise mal zu spät hochschaltet. Oder auch mal eine Passage unterschätzt und mit Tempo 140 km/h an einem Tor vorbeifliegt. Training halt. Da darf man das. Und trotzdem war seine Zeit eine richtig gute.

Darauf ließ sich in den Wertungsläufen aufbauen. „Hackyracing“, so nennt sich das Team, fuhr am Samstag auf Rang drei in der Klasse, belegte Platz acht in der Gesamtwertung. Sonntags, bei typischem Eifel-Mischwetter, wurde es Platz fünf in der Klasse. Absolute Mutmacher für die sportliche Zukunft. Hackenberg sagt: „Wir sind davon überzeugt, dass die Umbauten ein weiterer erfolgreicher Entwicklungsschritt sind.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Alleine die Panther IV feiern einen Erfolg
Alleine die Panther IV feiern einen Erfolg
Fußball
Fußball
Fußball
Fußball: Das tut sich in der Kreisliga B
Fußball: Das tut sich in der Kreisliga B
GC Dreibäumen: Nachwuchs rückt immer mehr in den Fokus
GC Dreibäumen: Nachwuchs rückt immer mehr in den Fokus
GC Dreibäumen: Nachwuchs rückt immer mehr in den Fokus

Kommentare