Tischtennis

Schmulder hat großes Pech, Otto ein bisschen

TB Groß-Ösinghausen blickt auf eine durchwachsene Bilanz zurück.

Auf eine eher durchwachsene Bilanz muss der TB Groß-Ösinghausen nach den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften zurückblicken. Großes Pech hatte Bernd Schmulder, der verletzungsbedingt nicht antreten konnte. Im Doppel mit seinem Partner Wolfgang Graßkamp hätte er ohnehin nicht spielen können. Dieser hat Corona.

Christoph Otto gewann mit seinem Doppelpartner Hans-Achim Thelen den Titel. Im Einzel qualifizierte er sich für das K.o.-Feld. Dort traf er im Halbfinale ausgerechnet auf Thelen. Mit einer 2:1-Satzführung und beim Spielstand von 8:4 im vierten Satz sah er bereits wie der sichere Sieger aus. Letztlich ging die Partie aber noch verloren. Mit Rang drei hat Otto – je nach Quote für den Bezirk – noch Chancen auf die Teilnahme an den Westdeutschen Meisterschaften im Dezember.

Im Pokal setzte sich der TBÖ nach einer spannenden und ausgeglichenen Partie mit 4:3 gegen die DJK Freisenbruch II durch. Julian Riemer gelang der Siegpunkt. Weiterhin erfolgreich: Christian Klasberg, Simon Stadler und das Doppel Klasberg/Stadler. ad

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sehnke-Geschwister: An der Sengbach erteilt sie ihm eine Lektion
Sehnke-Geschwister: An der Sengbach erteilt sie ihm eine Lektion
Sehnke-Geschwister: An der Sengbach erteilt sie ihm eine Lektion
Larus Thiel ist bereit für die DM in Berlin
Larus Thiel ist bereit für die DM in Berlin
Larus Thiel ist bereit für die DM in Berlin

Kommentare