Rollhockey

Schmidt verletzt sich

Spiele der IGR-Jugend.

Im Kampf um die NRW-Meisterschaft war die IGR Remscheid am Wochenende mit vier Teams in drei Altersklassen im Einsatz. Die U11 setzte sich in Düsseldorf mit 13:0 gegen Germania Herringen II und mit 11:0 gegen den RSC Cronenberg durch. Haupttorschütze war Emil Decius (8). Die Zweite der U11 setzte sich mit 5:2 gegen den GRSC Mönchengladbach durch und unterlag dem TuS Düsseldorf-Nord mit 0:3. Oskar Künz und Leandro Martin trafen je zweimal.

Zwei Niederlagen verbuchte die U15 der IGR in Krefeld. Gegen den Gastgeber setzte es ein in der Höhe unerwartetes 1:13. Deutlich besser verkaufte man sich gegen Tabellenführer RSC Cronenberg. Beim 1:3 sorgte vor allem der überragende Torhüter Maximilian Kunz dafür, dass es bis zum Schluss spannend blieb.

Mit einer 4:5-Niederlage gegen den TuS Düsseldorf-Nord und einem 3:3 gegen Gastgeber Germania Herringen musste sich die U20 der IGR an diesem Spieltag begnügen. In beiden Spielen geriet man früh deutlich in Rückstand, um dann die Ärmel hochzukrempeln. In einem Fall gab es immerhin ein Teil-Happy-End. Bitter: Kapitän Leo Schmidt verletzte sich nach einem Foulspiel schwer. ad

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Zurück: Als Schiri und als Torhüter
Zurück: Als Schiri und als Torhüter
Zurück: Als Schiri und als Torhüter
Gunnarsson: Ein Isländer wird zum bergischen Jung
Gunnarsson: Ein Isländer wird zum bergischen Jung
Gunnarsson: Ein Isländer wird zum bergischen Jung
Niederrheinpokal: Borner jubeln doppelt
Niederrheinpokal: Borner jubeln doppelt
Max Conzen wechselt zur HG Remscheid
Max Conzen wechselt zur HG Remscheid
Max Conzen wechselt zur HG Remscheid

Kommentare