Fußball

Schiedsrichter-Team sorgt bei Elfmeter-Kreismeisterschaft für Novum

Von Vincenzo Tarantino als Schiedsrichter geleitet, fanden wie hier in Wuppertal schon einige spannenden Elfmeterschießen statt.
+
Von Vincenzo Tarantino als Schiedsrichter geleitet, fanden wie hier in Wuppertal schon einige spannenden Elfmeterschießen statt.
  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

An diesem Samstag ab 12 Uhr steigt im Wermelskirchener Dönges-Eifgen-Stadion das verrückte Fußballformat vom Punkt.

Legt man alleine die Tendenz zugrunde, wartet auf Zuschauer und Beteiligte ein Riesenspektakel. In Wuppertal und am vergangenen Wochenende in Solingen fanden bereits die Kreismeisterschaften im Elfmeterschießen statt. Nach dem (auch wetterbedingt) noch soliden Auftakt, ging es in der Klingenstadt beim von Christian Tiede neu ins Leben gerufenen, spannenden Wettstreit schon richtig hoch her. Jetzt ist der Fußballkreis Remscheid dran, der an diesem Samstag ab 12 Uhr im Wermelskirchener Dönges-Eifgen-Stadion seine nervenstärksten Mannschaften ermittelt.

Schon vorab ist klar: „Das wird das nominell größte Turnier“, berichtet der Initiator. 18 Männer- und vier Frauenteams haben sich angemeldet und sind damit dem Lockruf des Dabringhauseners und dessen verrückter Idee gefolgt. Tiede hat sich mit dem Start-up „36feet“ (übersetzt 36 Fuß, was elf Metern entspricht) selbstständig gemacht und möchte das Elfmeterschießen irgendwann einmal bundesweit bis zu einer Deutschen Meisterschaft austragen. „Das ist wirklich ein spannender, sehr kurzweiliger Wettkampf“, beschreibt er das Format. Und findet: „Es lohnt sich auch für Zuschauer, ins Eifgen zu kommen und sich ein Bild davon zu machen.“

Die bisherigen Reaktionen der Teilnehmer in Wuppertal und Solingen waren teils überwältigend. „Wir haben zahlreiche Komplimente bekommen, und viele haben gesagt, was das für einen Spaß gemacht habe“, erzählt Tiede. Mit „wir“ meint er sein kleines, aber feines Team, zu dem bei den bisherigen Events auch die DTV-Spieler Hannes Barth, Cedric Haldenwang (beide 1. Mannschaft), Justus Bechert und Benedeikt Lenz (beide A-Jugend) gehört haben.

Und auch der als Schiedsrichter mitwirkende Vincenzo Tarantino war begeistert. So sehr, dass er mit seinen Kollegen an diesem Samstag für ein Novum sorgen wird. Sie stellen ein eigenes Team, das ebenfalls zum Elferschießen antritt. „Wunderbar, dass wir sie beim Elfmeterschießen an Board haben“, meint Christian Tiede, der die Aufnahme zum Turnier auch als kleines Dankeschön versteht: „Ohne sie funktioniert kein Fußballspiel.“

Gespielt wird zunächst in Gruppen. Im Elfmetermodus mit zunächst fünf Schützen beider Teams werden die Gewinner ermittelt. Später geht es in die K.o.-Phase, in der die Entscheidung fällt, wer sich Titel und Preisgeld bei Männern und Frauen sichert.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tauschel feiert Comeback im VfB-Tor
Tauschel feiert Comeback im VfB-Tor
Tauschel feiert Comeback im VfB-Tor
Fußball: Kreispokal sorgt für viele Tore
Fußball: Kreispokal sorgt für viele Tore
Fußball: Borner bei Gladbacher Borussia
Fußball: Borner bei Gladbacher Borussia
Fußball: Borner bei Gladbacher Borussia
Mach’s noch einmal, IGR Remscheid!
Mach’s noch einmal, IGR Remscheid!
Mach’s noch einmal, IGR Remscheid!

Kommentare