Fußball

Sar wird Sportlicher Leiter beim SV 09/35

Zurück im Fußballgeschäft: Acar Sar wird neuer Sportlicher Leiter bei den Landesliga-Fußballern des SV 09/35 Wermelskirchen. 
+
Zurück im Fußballgeschäft: Acar Sar wird neuer Sportlicher Leiter bei den Landesliga-Fußballern des SV 09/35 Wermelskirchen. 

Spektakuläre Personalie beim Wermelskirchener Landesligisten.

Von Andreas Dach

Das ist ein Ding! Der neue Sportliche Leiter des Fußball-Landesligisten SV 09/35 Wermelskirchen heißt Acar Sar. Offiziell tritt der frühere Trainer und 2. Vorsitzende des FC Remscheid sein Amt im Eifgen am 1. Juli an. Die Realität sieht aber so aus, dass der 44-Jährige schon jetzt in Planungen und Gespräche eng eingebunden ist.

Damit endet die Doppelfunktion von Sebastian Pichura bereits nach kurzer Zeit wieder. Er hatte zusätzlich zu seinem Traineramt vor gar nicht allzu langer Zeit auch das Amt des Sportlichen Leiters übernommen. „Es war aber klar, dass ich das nur so lange machen werde, bis jemand Neues gefunden ist“, sagt Pichura nun. Das ist jetzt auf spektakuläre Weise gelungen.

Nach seiner Trennung vom FCR, die keinesfalls geräuschlos vonstatten gegangen ist, war es ruhig geworden um Sar. Er hatte sich Zeit gegeben, um die Dinge, die zum Auseinandergehen geführt hatten, in aller Ruhe zu verarbeiten. Das ist nun geschehen, weshalb er auf seine neue Aufgabe brennt. „Es hat gleich mehrere Beweggründe gegeben, weshalb ich gerne zugesagt habe“, betont Sar. Da ist zum einen seine Wermelskirchener Vergangenheit. Beim SV 09 hatte er den Sprung zu den Senioren geschafft und in der Verbandsliga gespielt. So etwas vergisst man nicht. Die neue Aufgabe sei „sehr interessant“. Für ihn ausschlaggebend: „Die Chemie mit Sebastian Pichura stimmt.“ Dieser habe einen klaren Plan und sei megaengagiert. „Eine gute Kombi“, wie Sar findet.

Beide spürten schnell, dass sie auf einer Wellenlänge sind

„Wir haben schnell zusammengefunden“, beschreibt Pichura das neue Miteinander. Man sei schon länger im Austausch gewesen, habe immer wieder miteinander gesprochen. Spürend, dass man auf einer Wellenlänge liegt. Sar: „In den letzten vier bis acht Wochen ist dann Dynamik reingekommen.“ Welche in dem Abschluss gemündet ist, auf den man sich nun geeinigt hat. Wichtig in dem Zusammenhang: Patrick Landwehr steht dem Verein ab sofort nicht mehr zur Verfügung.

Eine der dringlichsten Aufgaben des Duos Pichura/Sar dürfte es sein, Spieler zu finden, die auf Nick Salpetro und Pascal Schmid folgen. Das Duo wechselt zum DTV. Sars gute Netzwerke könnten sich bereits ein erstes Mal im Sinne des SV 09/35 auszahlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der Sonnenschein kämpft gegen Wolken an
Der Sonnenschein kämpft gegen Wolken an
Der Sonnenschein kämpft gegen Wolken an
Duell mit Großkreutz bleibt unvergessen
Duell mit Großkreutz bleibt unvergessen
Duell mit Großkreutz bleibt unvergessen
Die Auftaktbilanz lässt sich einordnen
Die Auftaktbilanz lässt sich einordnen
Die Auftaktbilanz lässt sich einordnen
Sportmix
Sportmix
Sportmix

Kommentare