Tennis

RW-Frauen 40 holen den Titel am Niederrhein

  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Die Spiele in den Niederrheinligen.

Nicht den Hauch einer Chance hatten die Tennis-Herren 30 des TC Grün-Weiß Lennep in der Niederrheinliga. Sie unterlagen bei Blau-Weiß Elberfeld mit 0:6. „Die Wuppertaler waren auf allen Positionen einen Tick besser“, bestätigte Grün-Weiß-Kapitän Dennis Bonna. Immerhin gelang es ihm, Matthias Schramm zu ärgern. Die Partie ging über drei Sätze. Am Samstag um 15 Uhr am Fürberg wird es nicht einfacher – dort ist Spitzenreiter TC Bredeney zu Gast.

Kurzen Prozess machten die Herren 55 des SC Rot-Weiß Remscheid mit Eintracht Duisburg, siegten mit 5:1. Nach vier gewonnenen Einzeln (Udo Zirden, Peter Lucas, Arnd Kommnick, Marc Wolter) wurden die Doppel geteilt. Spitzenspieler Udo Zirden: „Wir konnten uns damit in der Spitzengruppe behaupten. Zwei Spieltage vor Schluss ist sicher, dass wir auch im nächsten Winter wieder in der höchsten Liga aufschlagen werden.“ Am Samstag um 14 Uhr geht es zu Tabellenführer TC 13 Düsseldorf.

Im Städtederby der Herren 60 wurde der SC Rot-Weiß Remscheid seiner Favoritenrolle in der Niederrheinliga gerecht und setzte sich beim TC Grün-Weiß Lennep mit 6:0 durch. „Damit haben wir die Tabellenführung verteidigt“, sagte Michael Rohwer. Am kommenden Samstag geht es um 14 Uhr gegen Stadtwald Hilden. Frank Piesker, Ralph Schöpp, Wolfgang Freres und Hans-Jürgen Krissel siegten in den Einzeln, dazu kamen die gewonnenen Doppel von Schöpp/Michael Rohwer und Piesker/Freres. Für den Gastgeber spielten: Jürgen Herbst, Ralf Wentland, Bernhard Diehl, Manfred Stuppmann. Die Lenneper müssen am Samstag zum TuS 84/10 (14 Uhr).

Einen souveränen 5:1-Erfolg feierten die Herren 65 des SC Rot-Weiß Remscheid in der Niederrheinliga bei BW Krefeld. Edi Topham, Jürgen Höh und Frank Hemmerling punkteten in den Einzeln, lediglich Mario Simmerl unterlag. In den Doppeln waren Topham/Hemmerling und Höh/Ulrich Hackländer siegreich.

Den Titel der Niederrheinmeisterschaft gab es für die Damen 40 von Rot-Weiß Remscheid zu bejubeln. Mit dem 5:1-Sieg beim TC Rheindahlen zogen sie einen Strich unter eine grandiose Saison. Alice Schöpp, Carina Klawonn und Nicola Feldhoff holten die Einzelpunkte, dazu kamen die Doppelsiege von Klawonn/Kristina Pauel und Schöpp/Feldhoff. -ad-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Gebeutelte Strucker treten zum Spiel bei TuRa Süd nicht an
Gebeutelte Strucker treten zum Spiel bei TuRa Süd nicht an
In Essen gibt´s diesmal nur Magerkost
In Essen gibt´s diesmal nur Magerkost
In Essen gibt´s diesmal nur Magerkost
Schockmoment beim Spiel zwischen HSG und HGR II
Schockmoment beim Spiel zwischen HSG und HGR II
Schockmoment beim Spiel zwischen HSG und HGR II
Spitzenreiter Born bleibt am Drücker
Spitzenreiter Born bleibt am Drücker
Spitzenreiter Born bleibt am Drücker

Kommentare