Judo

RTV-Judoteam meldet „Neuverpflichtungen“

René Endres, Marco van Huet, Jana Böhnisch, Nicole Hafner und Cedric Pick (v.l.). Foto: Jürgen          Steinfeld
+
René Endres, Marco van Huet, Jana Böhnisch, Nicole Hafner und Cedric Pick (v.l.).
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Zweitligist stellt sich professioneller auf.

-ad- Stillstand ist Rückschritt. Und für den ist in der DNA des RTV-Judoteams kein Platz. Also wird beim höchst ambitionierten Zweitligisten auch in Coronazeiten hinter den Kulissen gewirbelt, um sich für die Zukunft gut aufzustellen, welche den Club kurz- bis mittelfristig in die Bundesliga führen soll. „Wir arbeiten weiter an idealen Rahmenbedingungen, um den Traum wahr werden zu lassen“, sagt Manager Cedric Pick. Jüngste Coup: Mit der Agentur NeoMove aus Bochum hat man einen neuen Ausrüster gefunden. Pick: „Er sorgt für einen perfekten Auftritt der Athleten auch außerhalb der Matte.“

NeoMove? Da war doch mal etwas . . . Stimmt: Geschäftsführerin und Unternehmensgründerin Nicole Hafner engagiert sich schon länger in Remscheid. Mit dem Firmenlauf, dem Lichterlauf und dem Bachtal-Run hat sie bereits drei neue Laufereignisse erfolgreich im Bergischen installiert. Dass die 33-Jährige sich nun beim RTV-Judoteam einbringt, kommt nicht von ungefähr. Die Unternehmerin war selbst zehn Jahre lang eine sehr erfolgreiche Judoka. Bei Deutschen Meisterschaften stand sie mehrfach auf dem Podest, wurde Fünfte bei der EM. Die Qualifikation für die Olympischen Spiele verpasste sie nur knapp. In der Zeit war sie unter anderem Trainingspartnerin der Wermelskirchener Medaillengewinnerin Anna-Maria Gradante. Sie sagt nun: „Der Remscheider TV ist ein toller Verein, und die Judoka leben das vor. Mit der Sparte NeoFashion habe ich mich auf Vereine dieser Art spezialisiert.“

Klar, dass man beim RTV glücklich über den Deal ist. Geschäftsführer René Endres begründet: „Nicole Hafner hat einen hohen Anspruch und arbeitet super professionell. Das passt zu uns.“

Jana Böhnisch begleitet die Judoka medizinisch

Zweite „Neuverpflichtung“ ist Jana Böhnisch. Die 25-jährige Physiotherapeutin, die in der Praxis für Krankengymnastik Erich Fischer in Wermelskirchen tätig ist, wird die Athleten ab sofort betreuen. Als Triathletin weiß sie bestens, wie Sportler „ticken“, hat bereits diverse Athleten nach schweren Verletzungen zurück in die Spur gebracht. Wie beispielsweise RTV-Kämpfer Rodel Arnolds, der nun den Kontakt nach Remscheid herstellte. Teammanager Marco van Huet setzt auf eine „langfristige Zusammenarbeit“ mit der Physiotherapeutin. „Sie wird die Mannschaft vor allem an den Wettkampftagen begleiten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Im Kajak ist für  Katharina Tomaszek die Welt noch in Ordnung
Im Kajak ist für Katharina Tomaszek die Welt noch in Ordnung
Im Kajak ist für Katharina Tomaszek die Welt noch in Ordnung
FCR und SV 09/35 stehen im Finale
FCR und SV 09/35 stehen im Finale
FCR und SV 09/35 stehen im Finale
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare