Hockey

RTB ruft Special-Hockey-Team ins Leben

Das Hockey genießt beim Reinshagener TB schon seit Jahrzehnten einen hohen Stellenwert und wird von klein auf gespielt.
+
Das Hockey genießt beim Reinshagener TB schon seit Jahrzehnten einen hohen Stellenwert und wird von klein auf gespielt.
  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit geistiger Behinderung sollen ein sportliches Zuhause finden.

Von Fabian Herzog

Die Idee existiert schon länger, hat mit der Zeit immer mehr Nährboden bekommen und soll im Januar nun endlich realisiert werden: Der Reinshagener Turnerbund möchte ein Special-Hockey-Team gründen, in dem Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit geistiger Behinderung ein sportliches Zuhause finden. Federführend in die Umsetzung involviert ist Trainerin Ulrike Kirchhoff, die jüngst selbst wieder auf höchstem Niveau aktiv war. Die 52-Jährige nahm mit der W50-Nationalmannschaft an der Weltmeisterschaft in Südafrika teil und verpasste nur hauchdünn eine Medaille.

Sonst eher schüchterne Jungs waren am Strahlen.

Ulrike Kirchhoff, Hockey-Pionierin des RTB, über ihre Erfahrungen mit Klassen der Hilda-Heinemann-Förderschule

Jahrelang hat die Solingerin beim RTB auch Jugendmannschaften trainiert. Deshalb fragte vor einigen Monaten Stephan Schürmann bei ihr an, ob sie nicht mal als Übungsleiterin bei der Behinderten-Sportgruppe des Vereins aushelfen könnte. Gerne sprang Kirchhoff ein. „Ich wollte der Gruppe eh schon länger mal Hockey zeigen“, erzählt sie. Bei den Kindern und Jugendlichen stieß das Angebot auf große Resonanz. „Die hatten unheimlich Spaß daran.“ So entstand die Idee, ein reines Special-Hockey-Team auf die Beine zu stellen. „Aber dafür brauchen wir eben noch Leute“, sagt Kirchhoff.

Ulrike Kirchhoff sammelte bei der Masters-Weltmeisterschaft in Kapstadt nicht nur auf dem Feld bleibende Erinnerungen.

An der Hilda-Heinemann-Förderschule leitet die 52-Jährige, die vor kurzem auch an einem Special-Lehrgang des Deutschen Hockey-Bundes teilgenommen hat, aktuell Probeeinheiten mit verschiedenen Klassen. Auch dort war und ist die Begeisterung groß. „Sogar sonst eher schüchterne Jungs waren am Strahlen“, berichtet sie euphorisch. „Das hätte ich so nie erwartet.“ Kirchhoff sieht sich dadurch bestätigt, auf dem genau richtigen Weg zu sein. Ziel ist es, ab Januar ein eigenständiges Team mit einer festen Trainingszeit zu haben.

Wobei es ein erschwerendes Problem gibt: Die Halle West als ursprüngliche Heimat des RTB wird weiterhin saniert, und die Sporthalle Hölterfeld, wohin der Verein zunächst ausgewichen war, steht wegen der Umfunktionierung zur Flüchtlingsunterkunft auch nicht mehr zur Verfügung. Deswegen wird derzeit die Halle Lüttringhausen mitgenutzt – allerdings extrem eingeschränkt. „Für Januar gibt es hoffentlich eine Lösung“, sagt Ulrike Kirchhoff, die in der Hockeyszene über unzählige Kontakte verfügt und sogar schon Turnieranfragen für die noch gar nicht realisierte Mannschaft vorliegen hat. „Das ist schon wirklich witzig.“

Bei einem weiteren Projekt ist die umtriebige Sportlerin, die selbst in Hilden auch Softball und in Wuppertal Hockey spielt sowie Baseball-Jugendtrainerin bei den Solingen Alligators ist, schon weiter. So machen seit einigen Wochen drei Hobby-Hockeymannschaften aus der Region gemeinsame Sache. Die Bergischen Hockeysensen des RTB, die Wupperstiche der Elberfelder TG und die Klingenschrubber des Solinger HC trainieren gelegentlich zusammen und wollen zukünftig bei Turnieren zusammen unter dem Namen „Bergisch hoch drei“ antreten. „Die Idee ist entstanden, damit wir spielfähig sind“, betont Kirchhoff. „Alle drei Mannschaften hatten mit ähnlichen personellen Problemen zu kämpfen.“

Für die Reinshagener Hobbytruppe fand sich so auch eine Lösung in Sachen Hallenkapazität. Sie trainiert jetzt immer freitags von 20.30 bis 22 Uhr beim ETG in Wuppertal. Oder eben, speziell wenn dort Bedarf ist, von 18 bis 19.30 Uhr in der alten Halle Schwertstraße in Solingen.

Kontakt

Wer sich den Hockeyteams des RTB anschließen möchte, kann per E-Mail Kontakt zu Ulrike Kirchhoff aufnehmen: u.kirchhoff@hs-media.net

Weitere Infos gibt es auch auf der Homepage des RTB: www.rtb-1910.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Ayyildiz: Heimpleite sorgt für Frust
Ayyildiz: Heimpleite sorgt für Frust
Note 2 ist angebracht
Note 2 ist angebracht
Note 2 ist angebracht
FCR-Malocher verdienen sich Punkt
FCR-Malocher verdienen sich Punkt
FCR-Malocher verdienen sich Punkt
Alle Spitzenteams zeigen sich äußerst torhungrig
Alle Spitzenteams zeigen sich äußerst torhungrig

Kommentare