Rollhockey

U13 erlebt beide Extreme

  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Auch am zurückliegenden Wochenende war wieder eine Jugendmannschaft der IGR Remscheid im Kampf um die NRW-Meisterschaft im Einsatz.

Diesmal die U13, die krankheitsbedingt an diesem Spieltag in Marl-Hüls nur mit einem Minikader antreten konnte. Gegen den Tabellenzweiten TuS Düsseldorf-Nord gab es eine erwartete Niederlage - sie fiel mit 1:8 deutlich aus.

Dafür gewann man gegen den RSC Cronenberg II mit 18:0 (8:0) und bewahrte sich den Torhunger über die komplette Distanz. Für die Tore in den beiden Partien waren Bennet Swientek (7), Mats Reisinger (6), Jadon Winkler (4), Carl Heiermann und Tim Hussing (je 1) verantwortlich. Das Tor wurde von Maximilian Kunz beziehungsweise Alexander Ploch abwechselnd gehütet. -ad-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sämtliche Rollen sind klar verteilt
Sämtliche Rollen sind klar verteilt
Sämtliche Rollen sind klar verteilt
Born II landet klaren Sieg
Born II landet klaren Sieg
Erster Gedanke gilt dem Gartenfest
Erster Gedanke gilt dem Gartenfest
Erster Gedanke gilt dem Gartenfest

Kommentare