Rollhockey

IGR-Frauen im Halbfinale

  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Es ist vollbracht. Nach dem 7:1 (2:0)-Sieg im Nachholspiel der Rollhockey-Bundesliga bei der RESG Walsum sind die Frauen der IGR Remscheid ins Play-off-Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft eingezogen.

Obwohl ein Teil des Kaders zuvor in den Nationalteams beim Nations-Cup im Einsatz war, ging die IGR beherzt an die Aufgabe heran. „Das war richtig klasse“, lobte Thomas Beck, der 2.Vorsitzende der IGR. Lea Steinmetz (11.) und Celina Söhngen (13.) trafen vor der Pause. Im zweiten Abschnitt dann Annia Zech (29./36./49.) und Anna Behrendt (33./46.). -pk-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Die Entscheidungen fallen auf dem Platz
Die Entscheidungen fallen auf dem Platz
Die Entscheidungen fallen auf dem Platz
Bader und Co. stellen sich ganz besonderer Herausforderung
Bader und Co. stellen sich ganz besonderer Herausforderung
Bader und Co. stellen sich ganz besonderer Herausforderung
Der Abschluss hat etwas Versöhnliches
Der Abschluss hat etwas Versöhnliches
Geburtstag: Axel Altena feiert den „65.“
Geburtstag: Axel Altena feiert den „65.“
Geburtstag: Axel Altena feiert den „65.“

Kommentare