Leichtathletik

Röntgenlauf soll stattfinden – abgespeckt

Sollte der 100-Kilometer-Lauf stattfinden, wird er nicht – wie hier im Jahr 2010 – im Morsbachtal gestartet. Archivfoto: Holger Battefeld
+
Sollte der 100-Kilometer-Lauf stattfinden, wird er nicht – wie hier im Jahr 2010 – im Morsbachtal gestartet.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Die Verantwortlichen legen eine Ideenliste für eine kleinere Veranstaltung vor

Es soll eine abgespeckte Variante geben. Quasi den „Röntgenlauf light“. In Zeiten, in welcher das Coronavirus eine verlässliche Planung (noch immer) unmöglich macht, stecken die Verantwortlichen der Remscheider Großveranstaltung nicht den Kopf in den Sand und präsentieren für den 31. Oktober 2021 einen Ideenentwurf, der Wirklichkeit werden könnte. „Es soll für die vielen Läuferinnen und Läufer ein Silberstreif am Horizont sein“, sagt Sport- und Sozialdezernent Thomas Neuhaus. Er ist gleichzeitig 1. Vorsitzender des ausrichtenden Röntgensportclubs. „Wir möchten einen positiven Blick in die Zukunft möglich machen.“

2020 war der Röntgenlauf schweren Herzens abgesagt worden. Die Pandemielage machte eine Austragung unmöglich. Bis zum heutigen Tag hat sich die Situation nur bedingt gebessert. Trotzdem geht man die Herausforderung für den kommenden Herbst mutig an. Sprecher Wolfgang Görtz betont: „Nach 19 Jahren sehen wir uns irgendwo gegenüber den Aktiven in der Pflicht.“ Und hat deshalb mit Vorstand, Beirat und weiteren maßgeblichen Personen ein Papier aufgelegt, das aber noch nicht komplett ausgereift ist.

Man braucht auch einen Plan B in der Schublade

Endgültige Klarheit über die Planungen wird man erst haben, wenn es am 9. März zur Video-Konferenz mit dem kompletten Organisationsteam kommt. Also mit allen, die den Röntgenlauf seit vielen Jahren ehrenamtlich unterstützen. Erst dann wird man sich festlegen. Görtz: „Wir müssen ja auch einen Plan B in der Schublade haben.“ Für den Fall nämlich, dass Corona wie durch ein Wunder im Sommer verschwunden wäre. Dann könnte man schlecht vermitteln, warum der Röntgenlauf nicht in altbewährter Form stattfinden würde.

Was nun verbirgt sich hinter dieser abgespeckten Form? Was wären zum jetzigen Zeitpunkt die wesentlichen Eckpunkte? Es soll sich explizit nicht um die Jubiläumsveranstaltung handeln. Diesen besonderen 20. Geburtstag will und wird man erst im Oktober 2022 feiern. Mit allem Zipp und Zapp. In diesem Herbst soll es sich eher um eine Laufveranstaltung am Tag des Röntgenlaufs handeln. Alle Corona-Hygienemaßnahmen erfüllend, die zu dem Zeitpunkt vorgegeben sind.

Pasta-Party? Im besten Fall virtuell. Marathon-Messe? Gegenfalls auch auf virtuelle Weise. Turnhallenübernachtung? Würde es keine geben. Jeder müsste sich selbst kümmern. Verpflegungsstände? Jeder müsste sich unterwegs selbst versorgen. Shuttleservice? Würde nicht benötigt. Man würde eine Halbmarathonstrecke finden, die Start und Ziel am Sportzentrum Hackenberg hat. Der Marathon würde durch zweimaliges Durchlaufen dieses Rundkurses absolviert. Der Ultralauf würde einmal rund um Remscheid führen, der 100-Kilometer-Lauf würde im Groben zweimal die Halbmarathonstrecke und nachfolgend den 63-Kilometer-Rundkurs beinhalten. Die kürzeren Läufe könnten über sogenannte Slots, also mit zeitverzögerten Startfolgen stattfinden.

Es handelt sich um reine Gedankenmodelle. Noch. Aber sie könnten am 31. Oktober 2021 Realität werden. Noch einmal Neuhaus: „Wir möchten ein wenig Optimismus in der Läuferszene verbreiten und deshalb Coronaadäquates anbieten.“ Und Görtz: „Wir möchten die Läufer nicht noch einmal enttäuschen.“

Genehmigung

Dem Röntgensportclub ist bewusst, dass man sich streng an jegliche Vorgaben und Erlasse des Landes NRW, ggfs. noch Vorschriften der Stadt Remscheid sowie Vorschläge von RKI und Ethikrat halten muss, um eine Genehmigung für die Veranstaltung zu bekommen. Zuvor wird man ein akribisch ausgearbeitetes Konzept bzw. einen Hygieneplan zur Absegnung vorlegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Alle Teams brennen auf die Premieren
Alle Teams brennen auf die Premieren
Alle Teams brennen auf die Premieren
Es wird gelacht: vorher, dabei, nachher
Es wird gelacht: vorher, dabei, nachher
Es wird gelacht: vorher, dabei, nachher
Van der Wal und Lange geben sich das Ja-Wort
Van der Wal und Lange geben sich das Ja-Wort
Van der Wal und Lange geben sich das Ja-Wort
Pleite in Opladen: Bergische Panther enttäuschen maßlos
Pleite in Opladen: Bergische Panther enttäuschen maßlos
Pleite in Opladen: Bergische Panther enttäuschen maßlos

Kommentare