Fallschirmsprung

Remscheider hoffen auf Start in Dubai

Vor dieser tollen Kulisse in den Vereinigten Arabischen Emiraten müssen die Aktiven genau den Zielpunkt treffen. Foto: FSC
+
Vor dieser tollen Kulisse in den Vereinigten Arabischen Emiraten müssen die Aktiven genau den Zielpunkt treffen.
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

World-Cup der Fallschirmspringer.

Von Peter Kuhlendahl

Die Corona-Pandemie hat im vergangenen Jahr auch den Terminkalender der Fallschirmsportler national aber gerade auch international mächtig durcheinander gewirbelt. Betroffen davon waren auch die Aktiven des FSC Remscheid. Der Verein um seinen Boss Klaus Mathies hatte es im vergangenen Herbst allerdings zumindest geschafft, im niedersächsischen Bodenfelde die Deutsche Meisterschaft im Zielspringen auszurichten.

In wenigen Wochen steht nun ein erster Wettkampf auf internationalem Parkett auf dem Programm. In Dubai soll vom 17. bis zum 22. Februar ein World-Cup stattfinden. Eine Disziplin ist das Zielspringen. Daran möchten auch zwei Aktive des FSC teilnehmen. Gerda Klostermann und Marco Pflüger hoffen, in den Vereinigten Arabischen Emiraten für die Remscheider im Einsatz sein zu können.

Im Vorfeld werden natürlich die Aktiven auf das Virus getestet. Ein letztes Mal 48 Stunden vor dem Abflug. Am 12. Februar soll es für die Teams und die Teilnehmer von Frankfurt aus in Richtung Dubai gehen. „Dem ganzen Projekt geht eine sehr große Organisation voraus. Gerade auch in finanzieller Hinsicht. Daran beteiligen wir uns mit unseren bescheidenen Mitteln“, sagt Mathies.

FSC verliert seine eigene Veranstaltung nicht aus den Augen

Nicht aus den Augen verliert der FSC seine Großveranstaltung, die im Sommer stattfinden soll. Geplant ist vom 18. bis 20. Juni ein Tandemsprung-Spektakel am Sportzentrum Hackenberg, bei dem sich jeder ins Abenteuer stürzen kann. Für die Durchführung konnten die SG Hackenberg und die Lenneper Musik- und Kunstschule gewonnen werden.

Die Planungen laufen auf Hochtouren. „Wir hoffen natürlich, dass die Auflagen im Sommer gelockert werden“, erklärt Mathies, der zudem betont, dass man sich mit Hygienekonzepten ja bestens auskennen würde. Allerdings weiß auch der FSC-Boss, dass eine gewisse Unsicherheit über der Durchführung der Veranstaltung schwebt. Wenn es keine oder nicht genügend Lockerungen geben würden, „müssen wir uns schließlich fügen“.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

DTV: Menge tritt von seinen Ämtern zurück
DTV: Menge tritt von seinen Ämtern zurück
DTV: Menge tritt von seinen Ämtern zurück
Für einige Legenden wird´s schmerzhaft
Für einige Legenden wird´s schmerzhaft
Für einige Legenden wird´s schmerzhaft
Handball-Oldies des Hastener TV kommen wieder zusammen
Handball-Oldies des Hastener TV kommen wieder zusammen
Handball-Oldies des Hastener TV kommen wieder zusammen
Mucksmäuschenstill! FCR läuft der Musik hinterher
Mucksmäuschenstill! FCR läuft der Musik hinterher
Mucksmäuschenstill! FCR läuft der Musik hinterher

Kommentare