Handball

Zwei tolle Tage: Panther feiern Saisoneröffnung

Konzentriert sich auf ihren Beruf: Louisa Boll. Foto: Panther
+
Konzentriert sich auf ihren Beruf: Louisa Boll.
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen
  • Andreas Dach
    Andreas Dach
    schließen

Handballer laden in die Max-Siebold-Halle ein

Remscheid. Wer es mit den Panthern hält, wird sein Wochenende verplant haben. Die Handballer feiern ihre offizielle Saisoneröffnung – mit viel Sport am Samstag und am Sonntag. „Wir bieten ein buntes Programm“, sagt Manager Frank Lorenzet. Der erste Tag ist komplett der Jugend vorbehalten. Von der E- (10 Uhr) bis zur A-Jugend (19.45 Uhr) präsentiert sich der Nachwuchs bei sehr attraktiven Testspielen. Zu den Gegnern gehört beispielsweise auch die weibliche B-Jugend der HSG Radevormwald/Herbeck (16.45 Uhr).

Der Seniorenfahrplan ist am Sonntag ebenfalls über den ganzen Tag angelegt. 4. Männer – TuS Opladen (10 Uhr), 3. Männer – TV Witzhelden (12 Uhr), 2. Männer – LTV Wuppertal (14 Uhr), 1. Frauen – 1. FC Köln II (16 Uhr) und 1. Männer – SG Langenfeld (18 Uhr).

Besonders gespannt darf man sein, wie der Drittligist sein Mammutprogramm dieser Tage verkraftet. Am Mittwoch gab es einen Test beim Ligafavoriten HSG Krefeld, der mit 32:42 (15:25) verloren wurde. Allerdings war der Auftritt aufgrund zahlreicher Ausfälle ein Muster ohne Wert. An diesem Freitag (19 Uhr, Max-Siebold-Halle) empfängt das Team von Trainer Marcel Mutz Zweitliga-Absteiger HSG Konstanz. Am Sonntag eben Regionalligist Langenfeld. „Die personelle Situation bleibt auch da angespannt“, sagt Mutz, der sich dies zwei Wochen vor dem Saisonstart anders vorgestellt hat.

In der Halle herrscht Maskenpflicht

Doch auch auf die Spiele der anderen Teams darf man sich freuen. Der LTV Wuppertal mit Trainer Jens Buss dürfte die Zweite ordentlich fordern, und das Duell der Dritten gegen Witzhelden verspricht viel Lokalkolorit. Beim Spiel der Frauen gegen den Mittelrhein-Oberligisten aus Köln steht Louisa Boll im Mittelpunkt. Sie bestreitet ihr letztes Spiel für die Panther, strebt dann eine Berufslaufbahn bei der Polizei an und will sich nach schlechten Erfahrungen aus der Vergangenheit (Kreuzbandriss) keinem Risiko aussetzen. „Wir werden ihr einen gebührenden Abschied bereiten“, sagt der neue Trainer Marc Egger. „Mich stimmt es traurig, dass sie geht. Ich hatte mich darauf gefreut, mit ihr zu arbeiten.“

Der Eintritt ist an beiden Tagen frei. Voraussetzungen ist die Einhaltung der 3G-Regel und der Maskenpflicht in der Halle.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Alle Teams brennen auf die Premieren
Alle Teams brennen auf die Premieren
Alle Teams brennen auf die Premieren
Neue Panther-Frauen mit alten Stärken
Neue Panther-Frauen mit alten Stärken
Neue Panther-Frauen mit alten Stärken
Remscheider sehen wieder Lichtblicke
Remscheider sehen wieder Lichtblicke
Remscheider sehen wieder Lichtblicke
Zwei Teams spielen am Freitagabend
Zwei Teams spielen am Freitagabend

Kommentare