Fußball

WSV spielt Remis und empfängt nun RWE

  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Nach dem 2:0-Auftaktsieg am vorherigen Wochenende in der Fußball-Regionalliga gegen Rödinghausen musste sich der Wuppertaler SV am Samstag mit einem 0:0 bei Rot-Weiss Ahlen zufriedengeben.

Remscheid. Den größten Aufreger in einer von beiden Seiten intensiv geführten Partie gab es nach 20 Minuten. Da freute sich WSV-Stürmer Marco Königs kurzzeitig über seinen zweiten Saisontreffer.

Doch nach Rücksprache mit dem Assistenten nahm der Schiedsrichter das Tor zurück. Der Ahlener Keeper sei bei der Aktion gefoult worden. In der Folge hatten die Wuppertaler zwar die Oberhand, große Torchancen blieben aber Mangelware.

Jetzt richten sich alle Augen auf Mittwoch. Da ist um 19 Uhr Rot-Weiss Essen im Zoo-Stadion zu Gast. Der Aufstiegsfavorit, zu dem der Lenneper Luca Dürholtz gewechselt ist, verlor am Freitagabend überraschend mit 1:4 (0:0) gegen Straelen. Beim Westschlager dürfen 10 500 Zuschauer dabei sein. Der Zugang erfolgt gemäß der 3G-Regel (geimpft/genesen/getestet). Außerdem gibt es Tickets nur bis diesen Dienstag im WSV-Fan-Shop in der Rathaus Galerie in Wuppertal. Die Kassen am Stadion sind nicht geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Das Legendenspiel wird abends der große Höhepunkt
Das Legendenspiel wird abends der große Höhepunkt
Das Legendenspiel wird abends der große Höhepunkt
Fußball: Ayyildiz und Struck sind weiter
Fußball: Ayyildiz und Struck sind weiter
Optimismus ist beim Trio ungebrochen
Optimismus ist beim Trio ungebrochen

Kommentare