Fußball-Weltmeisterschaft in Katar

WM-Eröffnung: Boykott oder nicht - wer schaut die Spiele in Katar?

Mit dieser Formation ging Deutschland ins letzte Testspiel gegen den Oman (1:0), das wahrlich kein Hingucker war und die WM-Vorfreude kaum gesteigert hat.
+
Mit dieser Formation ging Deutschland ins letzte Testspiel gegen den Oman (1:0), das wahrlich kein Hingucker war und die WM-Vorfreude kaum gesteigert hat.
Alle Autoren
    schließen
  • Fabian Herzog
    Fabian Herzog
  • Andreas Dach
    Andreas Dach
  • Peter Kuhlendahl
    Peter Kuhlendahl

Die umstrittene Fußball-WM in Katar beginnt am Sonntag. Wir haben Sportler und Funktionäre dazu befragt - unter anderem Christoph Fildebrandt, Erwin Reinacher, Desirée Blicke.

Was lange Zeit kaum vorstellbar gewesen ist, wird an diesem Sonntag Realität. Während die ersten Weihnachtsmärkte schon eröffnet haben, es überall nach Glühwein duftet und die Vorfreude auf die Adventszeit steigt, beginnt sie tatsächlich, die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar. Zum Start trifft der Gastgeber auf Ecuador, die deutsche Mannschaft greift dann am Mittwoch gegen Japan ins Geschehen ein.

Public Viewing zur Fußball-WM in Katar: So sehen es Remscheider

Noch nie hat ein solches Großereignis für so viel Diskussionsstoff gesorgt. Statt wie sonst üblich vor einem solchen Turnier über das Sportliche zu fachsimpeln, liegt der Fokus bei vielen auf Bestechungsvorwürfen, Korruption und Menschenrechtsverletzungen. Wir haben uns diesbezüglich im RGA-Land mal umgehört und drei komplett offene Fragen gestellt:

  • Wie stehen Sie zur WM?
  • Wie weit kommt die deutsche Mannschaft?
  • Und wer wird Weltmeister?

Burkhard Mast-Weisz (Oberbürgermeister Remscheid)

Wie stehen Sie zur WM? Ich habe massive Bauchschmerzen beim Ausrichter Katar. Allerdings ärgert es mich, dass manche jetzt erst in den Chor der Kritik einsteigen.

Wie weit kommt die deutsche Mannschaft? Ich bin bekanntermaßen Fußballfan. Es wird aber die erste WM sein, deren Ergebnisse mir nicht so wichtig sind. Dazu gehört auch das Abschneiden der deutschen Mannschaft. Normalerweise hätte ich mitgefiebert und auf den Gewinn gesetzt. Das fällt mir angesichts der Rahmenbedingungen sehr schwer. Sehr schade. Die Rolle der FIFA finde ich im Übrigen beschämend. Fazit: Meine WM wird das nicht.

Christoph Fildebrandt (Weltklasseschwimmer mit sportlichen Wurzeln in Remscheid)

Wie stehen Sie zur WM? Es gibt so viele Länder, die schon viele und gute Stadien hatten. Deshalb hätte in Katar nicht alles neu aus dem Boden gestampft werden müssen. Ich bin der Meinung, dass eine WM in Katar nicht sein musste, zumal auch noch bekannt ist, wie die Arbeitsbedingungen und der Umgang mit Menschen dort ist.

Wie weit kommt die deutsche Mannschaft? Und wer wird Weltmeister? Da muss ich leider passen. Ich interessiere mich wenig bis gar nicht für Fußball. Ich bin nicht auf dem Stand, um Prognosen abgeben zu können.

Christian Schmitz (Frauenwart Handballerinnen Bergische Panther)

Wie stehen Sie zur WM? Da ich Fußballfan bin, freue ich mich sehr auf die WM. Es ist natürlich schade, dass es solche gesellschaftlichen und politischen Diskussionen gibt. Die Verantwortlichen der vielen Toten in Katar sollte man zur Rechenschaft ziehen. Ansonsten: Lasset die Spiele beginnen.

Wie weit kommt die deutsche Mannschaft? Mein Tipp ist, dass Deutschland ins Halbfinale kommt. Die Deutschen sind eine Turniermannschaft und wussten sich immer zu steigern.

Und wer wird Weltmeister? Mein Favorit ist Brasilien. Da der letzte Titelgewinn 20 Jahre her ist, werden die Südamerikaner alles dafür tun es zu schaffen. Sie haben eine sehr starke Offensive und stehen in der FIFA-Rangliste zurecht auf Platz eins.

Michael Scholz (Läufer Lüttringhauser TV)

Wie stehen Sie zur WM? Ich bin großer WM-Fan und freue mich darauf. Schon immer habe ich so viele Spiele wie möglich geguckt. Das werden ich auch diesmal so machen. Mit dem Austragungsort hat man nicht die beste Wahl getroffen. Vieles ist nicht akzeptabel. Zum Boykott aufzurufen, halte ich für falsch. Für einen Fußballer ist die Möglichkeit, an einer WM teilzunehmen und vielleicht einen Titel zu gewinnen, das höchste, was er erreichen kann.

Wie weit kommt die deutsche Mannschaft? Auch wenn es zuletzt nicht immer rund lief – Deutschland ist für mich erster Anwärter auf den Titel. In der Gruppe muss man von Beginn an Gas geben. Ich glaube, dass wir bei dieser WM zweimal gegen Spanien spielen müssen . . .

Michael Scholz freut sich auf die WM.

Alina Scheben (Wermelskirchener Fußballerin TSV Solingen)

Wie stehen Sie zur WM? Ich verspüre keinerlei Vorfreude auf die Weltmeisterschaft. Mein Fußballherz würde die WM gerne schauen, doch mein Verstand will sie boykottieren.

Wie weit kommt die deutsche Mannschaft? Ich glaube, Deutschland scheidet im Halbfinale gegen Frankreich aus.

Und wer wird Weltmeister? England wird die WM gewinnen. Sie haben zum einen junge starke Spieler und zum anderen erfahrene Spieler mit an Bord.

Bei Alina Scheben senden Herz und Verstand unterschiedliche Botschaften zur WM.

Erwin Reinacher (Handballtrainer Bergische Panther II)

Wie stehen Sie zur WM? Absolutes No zu dieser Veranstaltung und zum Weltverband!

Wie weit kommt die deutsche Mannschaft? Nicht weit, maximal bis ins Viertelfinale. Weil wir weder (genug) Spieler noch ein Team von Weltklasseformat haben.

Und wer wird Weltmeister? Belgien – hoffe ich zumindest. Weil die einfach mal an der Reihe wären und das nötige Niveau haben.

Erwin Reinacher sagt: Absolutes No!

Carsten Pröpper (früherer Zweitliga-Fußballer FC Remscheid)

Wie stehen Sie zur WM? Das Thema Katar hätte vor der Vergabe gelöst werden müssen, und die WM hätte nie dorthin vergeben werden dürfen. Jetzt die Spiele nicht zu schauen, behebt die Probleme nicht.

Wie weit kommt die deutsche Mannschaft? Und wer wird Weltmeister? Ganz ehrlich – ich habe mich mit dem Thema nicht befasst und kann deshalb auch nicht sagen, wo Deutschland landet und wer Favorit ist.

Thomas Britze (früherer VfB-Abwehrspieler)

Wie stehen Sie zur WM? Ich bewerte die Entscheidung der FIFA sehr kritisch, die WM in Katar auszutragen. Es handelt sich um ein Land, in welchem Menschenrechte nicht respektiert werden und viele Arbeiter bei dem Bau der Stadien tödlich verunglückt sind.

Wie weit kommt die deutsche Mannschaft? Ich drücke unserer Nationalmannschaft fest die Daumen und hoffe auf den fünften Stern. Die Erinnerungen an den 13. Juli 2014 sind noch sehr frisch. Damals durfte ich in Maracana beim letzten Titelgewinn dabei sein. Jetzt sehe ich das Halbfinale als realistisches Ziel. Unsere Abwehr ist nicht Weltklasse, und wir haben keine Nummer 9 auf Top Level. Dafür ist die Bayern-Achse gut drauf und wird mit viel Selbstbewusstsein und Spielfreude das Spiel prägen.

Und wer wird Weltmeister? Brasilien ist nach 20 Jahren mal wieder dran, hat aus meiner Sicht das beste Team und ein Aufgebot an Klassespielern in der Offensive. Sie wird schwer zu stoppen sein. Ich lebe seit 16 Jahren in Brasilien, und mein Herz schlägt für Brasil für den Fall, dass es unser Team nicht zum WM-Titel schaffen sollte.

Cedric Pick (Manager Judo-Bundesligist Remscheider TV)

Wie stehen Sie zur WM? Katar ist kein Land, in dem eine WM stattfinden sollte. Die 1978 fand unter ähnlich katastrophalen Bedingungen in Argentinien statt, wo eine Militärdiktatur herrschte. Durch das Turnier kam einiges in Bewegung, und die Diktatur wurde beendet. Eine ähnlich Dynamik erhoffe ich mir für Katar.

Wie weit kommt die deutsche Mannschaft? Spätestens im Viertelfinale ist Schluss. Besonders in der Defensive ist Deutschland zu weit von der Weltspitze entfernt.

Und wer wird Weltmeister? Von den üblichen Verdächtigen wie Brasilien, Frankreich, Argentinien, England oder Spanien könnten sich die Iberer durchsetzen.

Cedric Pick hofft darauf, dass die WM in Katar etwas in Bewegung setzt.

Sandra Kappe (Schwimm-Cheftrainerin der SG Remscheid)

Wie stehen Sie zur WM? Fußball ist gar nicht mein Ding. WM oder EM schaue ich zwar gerne im „Rudel“, aber dieses Mal nicht. Alles, was in Katar im Vorfeld gelaufen ist, ist für mich unverständlich und gruselig. Die Spieler sollten die Hälfte ihres Einkommens an die „Opfer“ in Katar spenden und einfach nicht spielen. Russische werden ja auch vom Sport ausgeschlossen. Wieso klappt es nicht, dass der Fußball ein Statement setzt?

Wie weit kommt die deutsche Mannschaft? Und wer wird Weltmeister? Zu den Platzierungen kann ich nichts sagen, da ich nicht mal weiß, welche Länder dabei sind.

Sandra Kappe schaut die WM nicht.

Bastian Rosbach (Tischtennisspieler Remscheider TV)

Wie stehen Sie zur WM? Ich werde mir als Fußball-Fan die WM anschauen und drücke Deutschland die Daumen. Dass das Turnier aus vielen Gründen nicht nach Katar hätte vergeben werden dürfen, ist unstrittig.

Wie weit kommt die deutsche Mannschaft? Wenn die Form stimmt und der Einstieg ins Turnier gegen Japan gelingt, glaube ich an ein Halbfinale.

Und wer wird Weltmeister? Frankreich und Brasilien haben aus meiner Sicht den stärksten Kader.

Desirée Blicke (ehemalige Remscheider Spitzenschwimmerin)

Wie stehen Sie zur WM? Ich sehe die WM kritisch, da es seit der Vergabe an Katar, dort keine verbesserten Bedingungen gibt. Die deutschen Spiele schaue ich. Mehr aber auch nicht. In dieser Jahreszeit kann man schönere Dinge unternehmen.

Wie weit kommt die deutsche Mannschaft? Die Vorrunde ist machbar. Im Viertelfinale ist aber spätestens Endstation.

Und wer wird Weltmeister? Frankreich, Belgien, Brasilien und Argentinien sind auf alle Fälle stärker. Und die Franzosen werden Weltmeister.

Desirée Blicke fürchtet, dass spätestens im Viertelfinale Endstation für Deutschland sein wird.

Patrick Grün (Trainer Fußball-Bezirksligisten Dabringhauser TV)

Wie stehen Sie zur WM? Für mich siegt der sportliche Aspekt. Ich eben fußballbegeistert, deswegen werde ich die WM auch gucken.

Wie weit kommt die deutsche Mannschaft? Ich denke schon, dass die deutsche Mannschaft ins Halbfinale kommen kann. Die Qualität ist definitiv vorhanden.

Und wer wird Weltmeister? Eigentlich müsste es wieder Frankreich machen. Aber die haben einige Ausfälle. Daher würde ich sagen: Spanien. Wobei: Brasilien kann ich mir auch vorstellen. Oder vielleicht doch wir?

Andreas Zimmermann (Cross- und Badmintonspieler aus Remscheid)

Wie stehen Sie zur WM? Ich hab noch nie mit soviel Desinteresse auf eine Fußall-WM hingefiebert wie dieses Mal. Als Neunjähriger hab ich 1974 meine erste WM miterlebt und seitdem jede verfolgt. 2010 war ich sogar mit meiner Tochter Fiona in Südafrika vor Ort. Aber diesmal passt gar nichts, worauf man sich freuen könnte. Alles ist nur und ausschließlich dem Geld untergeordnet.

Wie weit kommt die deutsche Mannschaft? Ich glaube, dass Deutschland maximal bis ins Viertelfinale kommt. Ich habe nicht das Gefühl, dass wie 2014 eine Mannschaft ist.

Und wer wird Weltmeister? Ich tippe auf Brasilien. Sie sind spielstark, haben sehr gute Einzelspieler, funktionieren als Mannschaft und sind heiß, nach 2002 endlich wieder Weltmeister zu werden. Zudem steht dort ein ganzes Land hinter der Mannschaft.

WM live vor Ort?

Sie sind bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar vor Ort? Dann melden Sie sich doch per E-Mail bei uns: lokalsport@rga.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kantersieg wird ausgeblendet
Kantersieg wird ausgeblendet
Kantersieg wird ausgeblendet
Wie bitter: Schön mit Kreuzbandriss
Wie bitter: Schön mit Kreuzbandriss
Wie bitter: Schön mit Kreuzbandriss
Türchen 2: Junger Holländer hat noch viel vor
Türchen 2: Junger Holländer hat noch viel vor
Türchen 2: Junger Holländer hat noch viel vor
IGR II landet ersten Sieg
IGR II landet ersten Sieg

Kommentare