Rollhockey

Spieler legen ein paar Tage die Rollschuhe hoch

IGR-Trainer Timo Meier ist mit den vergangenen Auftritten der Rollhockeyspieler zufrieden.
+
IGR-Trainer Timo Meier ist mit den vergangenen Auftritten der Rollhockeyspieler zufrieden.
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

IGR unterliegt gegen Walsum

Remscheid. Drei harte Wochen liegen hinter den Bundesligaspielern der IGR Remscheid. Trainer Timo Meier hat seine Schützlinge in vielen Einheiten ordentlich ran genommen. Und da alle prima mitgezogen sind, können sie aktuell bis Anfang nächster Woche die Rollschuhe hochlegen.

Quasi zum Abschluss der intensiven Trainingsstunden gab es in dieser Woche noch ein Testspiel gegen den Ligarivalen RESG Walsum aus Duisburg. Nach einer Spielzeit von dreimal 25 Minuten stand in der Halle Hackenberg schließlich eine 6:10-Niederlage auf der Anzeigentafel. „Auch wenn es sich jetzt nach einer Phrase anhört. Das Ergebnis ist völlig nebensächlich“, betont Meier.

Gerade in der Schlussphase, in der den Remscheidern auch zwei Eigentore unterliefen, ließen die Kräfte merklich nach. „Unter dem Strich bin ich mit dem Auftritt aber völlig einverstanden“, erklärt der Coach.

Ende des Monats geht es ins Trainingslager nach Weil

Ab Anfang nächster Woche geht es schließlich in der Vorbereitung auf die neue Spielzeit weiter. Ende des Monats steht ein dreitägiges Trainingslager in Weil am Rhein an der Grenze zur Schweiz auf dem Programm. Beim früheren Bundesligisten, der seit Jahren in der 1. Liga der Eidgenossen spielt, finden auch die nächsten Testspiele statt.

Dann richten sich alle Augen auf den 18. September. Da soll endlich der Startschuss in die Bundesligasaison fallen. Am ersten Spieltag ist der TuS Düsseldorf-Nord bei der IGR zu Gast. Gleich am zweiten Spieltag geht zum Derby beim RSC Cronenberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Neuer RGA-Sport-Newsletter: Jetzt anmelden und nichts mehr verpassen
Neuer RGA-Sport-Newsletter: Jetzt anmelden und nichts mehr verpassen
Neuer RGA-Sport-Newsletter: Jetzt anmelden und nichts mehr verpassen
Die Vorfreude auf das Sportwochenende ist sehr groß
Die Vorfreude auf das Sportwochenende ist sehr groß
Die Vorfreude auf das Sportwochenende ist sehr groß
RTV-Judoka wollen nächsten Schritt machen
RTV-Judoka wollen nächsten Schritt machen
RTV-Judoka wollen nächsten Schritt machen
Eine Familie rockt die Handballszene
Eine Familie rockt die Handballszene
Eine Familie rockt die Handballszene

Kommentare