Handball

Siebenmeter schockt die Frauen aus Radevormwald

Panther feiern den ersten Saisonsieg – WTV ist erneut chancenlos

Oberliga: Bergische Panther – Eintracht Duisburg 30:27 (14:12). Der erste Sieg mit seinem neuen Team machte Trainer Marc Egger froh. „Wir waren da“, lobte er. Pauline Schmitz und Lena Scigala ragten aus einem klasse Kollektiv noch heraus, auch Sarah Müller aus der 2. Mannschaft trug zum klasse Auftritt bei. Egger sprach von einer „super Mentalität“. Nach der Pause zogen die Panther auf 19:13 davon und stellten damit die Weichen. Tore: Scigala (7), Wortmann (7/4), A. Schmitz, Morante Maldonado (je 4), Ern (3), P. Schmitz (2), van Nooy, Müller, Rath (je 1).

Verbandsliga: Wermelskirchener TV – SSG Wuppertal 18:31 (7:15). Nächste Klatsche für den WTV, der in allen Belangen enttäuschte. „Das war vorne nix und hinten noch weniger“, sagte Co-Trainerin Cordula Schwirblat. Dass kurzfristig Verena Meschig mit einer Grippe ausgefallen war, hatte die Sache nicht einfacher gemacht. Lobenswert, dass Christin Faßbender aus der 2. Mannschaft spontan aushalf. Tore: Hartenstein (6), Schneider (5), Loureiro Marques, Faßbender (je 2), Schirrmacher, Falkner, vom Hoff (je 1).

Verbandsliga: LTV Wuppertal – HSG Radevormwald/Herbeck 27:27 (16:15). Das hatte sich die HSG anders vorgestellt. Als die Mannschaft von Marcello Halbach fünf Minuten vor Schluss mit 27:24 führte, schien eine zähe Partie doch noch ein versöhnliches Ende zu nehmen. Fünf Uhrzeigerumdrehungen später blieb nur noch Frust beim Titelfavoriten, der sich in der Defensive nicht so sattelfest wie gewohnt präsentiert hatte: Die nie aufsteckenden Wuppertalerinnen hatten noch den Ausgleich geschafft. Den Siebenmeter zum 27:27 kassierte man in der Schlusssekunde. Halbach: „Wir müssen unsere Einstellung hinterfragen.“ Tore: J. Mittelmann (6), Liedtke (6/5), Tondar (5/3), Platte, Menzel (je 4), Winkel, M. Mittelmann (je 1). fab/ad

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Handball: HGR zieht ins Halbfinale ein
Handball: HGR zieht ins Halbfinale ein
Blick über den Zaun: Zwei Nominierungen
Blick über den Zaun: Zwei Nominierungen
Blick über den Zaun: Zwei Nominierungen
Der Versuchung kann er nicht widerstehen
Der Versuchung kann er nicht widerstehen
Der Versuchung kann er nicht widerstehen

Kommentare