Auszeichnung

„Der beste Assistent der Bundesliga“: Ehrung für Dirk Margenberg

Dirk Margenberg (2.v.l.) und Jürgen Jansen umrahmt von Himmet Ertürk (r.) und Boris Guzijan, dem Vorsitzenden des Verbandsschiedsrichterausschusses.
+
Dirk Margenberg (2.v.l.) und Jürgen Jansen umrahmt von Himmet Ertürk (r.) und Boris Guzijan, dem Vorsitzenden des Verbandsschiedsrichterausschusses.
  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

Fußball: 40 Jahre im Schiedsrichterwesen - davon Jahre auf Top-Niveau in der 1. Bundesliga. Überraschungsgast erinnert an legendäre Szenen - etwa beim Lehmann-Tor im Revierderby und in der Tränengas-Wolke bei Rostock - St. Pauli.

Emotionen gehören zur Weihnachtsfeier der Fußball-Schiedsrichter des Kreises Remscheid dazu. Die garantiert Jahr für Jahr alleine der Kult-Auftritt von Gerd Kirchhoff als Nikolaus, der auch am Freitag wieder für einige Lacher sorgte. Doch diesmal waren es auch ans Herz gehende Momente, die den Abend im Kreisjugendheim Am Hagen prägten.

Im Mittelpunkt stand dabei einer, der diese Art der Fokussierung eigentlich so gar nicht präferiert: Dirk Margenberg. Der Wermelskirchener wurde für seine 40 Jahre als Schiedsrichter und Assistent auf höchstem nationalen Level geehrt.

Und für die Laudatio hatte der Kreis-Ausschuss um den Vorsitzenden Himmet Ertürk einen ganz besonderen Ehrengast ausgesucht. Jürgen Jansen hat von 1993 bis 2004 Spiele in der 1. Bundesliga geleitet und dabei in über 100 Partien Margenberg als Assistent an seiner Seite gehabt. Dabei entwickelte sich nicht nur ein perfekt eingespieltes Team, sondern auch eine bis heute andauernde Freundschaft, die der 62-jährige Essener in seiner emotionalen Rede mehrfach hervorhob.

Jansen bezeichnete Margenberg als „Leuchtturm des Remscheider Fußballkreises“ und stellte Eigenschaften wie Ehrlichkeit, Gradlinigkeit und Loyalität heraus. „Für mich warst du rückblickend ein großartiger Vertreter unserer Gilde, ein ganz großer Schiedsrichter und hättest es verdient gehabt, in der 1. Liga zu pfeifen“, sagte Jansen und sorgte im Saal für eine satte Portion Gänsehaut.

Als Jansen dann auch noch anfing, aus dem Nähkästchen der gemeinsamen Erlebnisse im Erstliga-Zirkus zu plaudern, spürte man förmlich, wie ihm die Unparteiischen von heute und morgen (zumindest der Großteil) im Saal an den Lippen klebten.

Legendäres Revierderby mit dem Tor von Jens Lehmann

Unvergessen sei das Revierderby von 1997, als Schalkes Torhüter Jens Lehmann in Dortmund den 2:2-Last-Minute-Ausgleich köpfte. In der Aktion davor hatte Margenberg auf Ecke entschieden, die wohl doch keine war. Jansen: „Aber bei Dirk konnte man immer sicher sein, dass seine Entscheidungen richtig waren. Und da es damals noch keinen Videobeweis gab, bleiben wir auch dabei, dass es so war.“

Auch das Duell zwischen Rostock und St. Pauli im Jahr 1995 sei in bleibender Erinnerung geblieben, als Margenberg in der zweiten Halbzeit plötzlich in einer Tränengaswolke stand. Ein Spielabbruch drohte, doch der Wermelskirchener wusch sich in der Kabine nur kurz die Augen aus und brachte die Partie mit seinem Schiedsrichterteam zu Ende. Auch deswegen sagte Jansen: „Dirk Margenberg war der beste Assistent der Bundesliga.“

Der Gelobte selbst trat sichtlich gerührt auf die Bühne, freute sich über das Wiedersehen mit seinem langjährigen Weggefährten und Freund („Die Überraschung ist mehr als gelungen“) und richtete bei seinen dankenden Worten auch welche in Richtung der jungen, lauschenden Schiris: „Ich hatte nie gedacht, dass ich mal so weit komme. Daher kann ich nur jedem raten, alles zu versuchen, es auch zu schaffen. Strengt euch an, es lohnt sich!“
Dazu auch: Neue Schiedsrichter – da kommt Freude auf

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sie möchte nur nicht Letzte werden
Sie möchte nur nicht Letzte werden
Sie möchte nur nicht Letzte werden
Jan Delkeskamp glänzt als Organisator
Jan Delkeskamp glänzt als Organisator
Jan Delkeskamp glänzt als Organisator
Tennisgröße Andrew Lux kennt die Sonne und den Schatten
Tennisgröße Andrew Lux kennt die Sonne und den Schatten
Tennisgröße Andrew Lux kennt die Sonne und den Schatten
Leichtathletik: Lara Christiansen
Leichtathletik: Lara Christiansen
Leichtathletik: Lara Christiansen

Kommentare