Fußball

Kreisliga B ist in zwei Staffeln eingeteilt

Auf packende Zweikämpfe wie hier im Stadtderby zwischen Hilgen und Burscheid freuen sich alle in der Kreisliga A. Foto: Doro Siewert
+
Auf packende Zweikämpfe wie hier im Stadtderby zwischen Hilgen und Burscheid freuen sich alle in der Kreisliga A.
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Analyse: In knapp vier Wochen beginnt auch im Kreis Remscheid die Fußballsaison

Remscheid. In knapp vier Wochen geht es los. Am 22. August wird auch im Fußballkreis Remscheid zum ersten Mal in den Kreisligen um Punkte gekämpft. Die Saison 2021/22 beginnt. Bis dahin müssen noch einige Dinge geklärt werden. Hier der aktuelle Stand der Dinge.

Haben alle Vereine ihre Teams nach der langen Pause gemeldet?

Bis zum 20. Juli hatten sie dafür Zeit. Kurz vor Toresschluss hat als letzter Verein dies auch die 1. Spvg. Remscheid noch gemacht. In der Kreisliga A gehen damit 17 Mannschaften an den Start.

Wie kommt diese ungerade Anzahl zustande?

Der FC Remscheid hatte seine 2. Mannschaft im vergangenen Sommer kurz vor dem Start in die Saison abgemeldet und stand so als erster Absteiger fest.

Aber es gab doch nach dem späteren Abbruch der Saison keine Auf- und Absteiger.

Das ist richtig. Aber der FCR II hatte quasi zu früh die Segel gestrichen. Aus diesem Grund muss das Team nun in der Kreisliga B ran.

Wann können die Clubs einen Blick auf den Spielplan werfen?

Da die Meldefrist bis zum 20. Juli dauerte, konnte es bisher – anders wie beispielsweise in der Landes- oder der Bezirksliga – noch keinen Spielplan geben. Am nächsten Wochenende wird er veröffentlicht.

Der eine oder andere meinte, dass man doch einfach den der letzten Saison wieder hätte nehmen können, da sich ja nichts geändert habe.

„Das ging leider aus einigen Gründen nicht“, sagt Aylin Caliskan, die Chefin des Fußballkreises Remscheid. So gibt es veränderte Schlüsselzahlen, die berücksichtigt werden müssen. „Außerdem haben sich Clubs gewünscht, dass sie gemeinsame Heimspieltage für ihre 1. und 2. Mannschaften haben. Ich versuche dies, soweit es geht, zu ermöglichen“, betont Caliskan.

In der vergangenen Saison war die Spielordnung dahingehend modifiziert worden, dass bei einem erneuten Abbruch eine sportliche Wertung möglich sei, wenn die Hinrunde absolviert werden könnte.

Dies dürfte in der Spielzeit 2021/22 vermutlich auch so sein. Zumal die Inzidenzzahlen stetig steigen und keiner weiß, was im Herbst und Winter auf alle wartet. Caliskan: „Allerdings können wir nicht in den Kreisen darüber alleine entscheiden. Dies muss vom Fußballverband Niederrhein für sämtliche Spielklassen erfolgen, da es sonst gerade bei Aufstiegen für Chaos sorgen könnte.“

Wie ist die Situation in der Kreisliga B in der neuen Saison?

Die sehen die Verantwortlichen des Kreises etwas zwiegespalten, da sich gleich vier Teams neu angemeldet haben.

Welche Mannschaften sind das, und was hat dies für Auswirkungen?

Neu dabei sind die SG Hackenberg II, der RSV Hückeswagen II, TuSpo Dahlhausen II und TuRa Remscheid-Süd III. In der abgebrochenen Saison bestand die Kreisliga B aus 18 Teams. Nicht mehr dabei ist die 3. Mannschaft aus Struck. Deshalb geht es mit der Rekordzahl von 21 Mannschaften in die neue Spielzeit. Zunächst war geplant worden, dass die in einer Staffel antreten. „Eine Saison mit 42 Spieltagen zu planen, war aber unmöglich“, sagt Caliskan. Jetzt gibt es eine Staffel mit zehn und eine mit elf Teams. Caliskan: „Dass es dabei immer wieder Teams gibt, die spielfrei sind, war leider nicht zu ändern.“

Wie soll es in der Zukunft mit der Kreisliga B weitergehen?

Darüber herrscht noch Unklarheit. „Auch weil die Erfahrung lehrt, dass von den Teams, die aktuell dabei sind, das eine oder andere auch mit Sicherheit wieder von der Bildfläche verschwinden wird“, erklärt die Fußball-Chefin, die sich aber vorstellen könnte, dass auch in der Zukunft in zwei Staffeln gespielt werden könnte. Bei allen Überlegungen bleibt aber noch abzuwarten, wie die Durchführungsbestimmungen aussehen, die vom Fußball-Verband Niederrhein kommen. Die lassen aber noch auf sich warten.

Bevor der erste Ball rollt, müssen alle Clubs noch an der Arbeitstagung teilnehmen. Gibt es schon einen Termin, und findet sie als Präsenzveranstaltung statt?

Die Arbeitstagung soll in zwei Wochen am Dienstag, 10. August, stattfinden. Wenn die Inzidenzzahlen es zulassen, soll es eine Präsenzveranstaltung werden, die dann wie gewohnt in den Räumen des Fußballkreises in Remscheid stattfinden wird.

Rubrik

Immer dienstags greifen wir spezielle Themen auf und haken nach. Gibt es Fragen, welche unbeantwortet sind? Oder Dinge, die eingeordnet werden müssen? Dem nehmen wir uns an. Heute geht es um den anstehenden Saisonstart im Fußballkreis Remscheid in knapp vier Wochen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Fußball: Ayyildiz und Struck sind weiter
Fußball: Ayyildiz und Struck sind weiter
Abwehr soll erneut der Grundstein sein
Abwehr soll erneut der Grundstein sein
Abwehr soll erneut der Grundstein sein
Das Legendenspiel wird abends der große Höhepunkt
Das Legendenspiel wird abends der große Höhepunkt
Das Legendenspiel wird abends der große Höhepunkt

Kommentare