Handball

HGR siegt im Pokal beim WTV

Die Handballer setzten sich gegen den Wermelskirchener TV durch.

Es gibt Pflichtspiele, die sich keiner großen Beliebtheit erfreuen. Dazu gehören auch Auftritte im Kreispokal. In einer Partie im Viertelfinale setzte sich in dieser Woche Regionalligist HG Remscheid beim Landesligisten Wermelskirchener TV mit 26:20 (14:11) durch. Da in der Schwanen-Halle ein Verbot für Haftmittel gilt, war der Auftritt für die Gäste ein Muster ohne Wert.

„Das ist ein ganz anderer Handball“, erklärte HGR-Trainer Alexander Zapf, der einzig froh war, dass seine Schützlinge verletzungsfrei aus der Partie herausgekommen sind. pk

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Gut vorbereitet ist halb gewonnen
Gut vorbereitet ist halb gewonnen
Gut vorbereitet ist halb gewonnen
Begeisterter FCR lässt sich beflügeln
Begeisterter FCR lässt sich beflügeln
Begeisterter FCR lässt sich beflügeln
WSV ist aus dem Trainingslager zurück
WSV ist aus dem Trainingslager zurück
Clubduell ist eine klare Sache
Clubduell ist eine klare Sache
Clubduell ist eine klare Sache

Kommentare