Handball

Die HGR II will in der neuen Saison oben angreifen

Die Richtung, die Fabian Flüß angibt, ist klar. Der Trainer der 2. Mannschaft der HG Remscheid will mit seinem Team ganz oben in der Landesliga mitspielen. Foto: Moritz Alex
+
Die Richtung, die Fabian Flüß angibt, ist klar. Der Trainer der 2. Mannschaft der HG Remscheid will mit seinem Team ganz oben in der Landesliga mitspielen.

Handball-Landesliga: Die 2. Mannschaft der HG Remscheid fiebert dem Start in die Meisterschaftsrunde entgegen.

Von Lars Hepp

Remscheid. Mit drei Siegen aus den ersten vier Partien verlief der Saisonstart für den Handball-Landesligisten HG Remscheid II in der vergangenen Runde durchaus vielversprechend, ehe es im Oktober zum Abbruch wegen Corona kam. Trainer Fabian Flüß macht auch überhaupt keinen Hehl daraus, in der anstehenden Saison wieder vorne angreifen zu wollen: „Platz eins bis fünf ist schon unser Ziel. Und natürlich wollen wir zweimal die HSG Radevormwald/Herbeck besiegen.“

Für diese ehrgeizigen Vorhaben trainieren die Remscheider schon seit vielen Wochen wieder. Zunächst außerhalb der Halle, wo es immer wieder Lauf-Challenges in kleineren oder auch größeren Gruppen gab. Der erste der erste Leistungstest für die Mannschaft auf dem Sportplatz verlief sehr zufriedenstellend. Viel wertvoller als die einzelnen Zeiten war jedoch das gesellige Beisammensein noch mehr als zwei Stunden nach Trainingsende. „Das spricht schon für sich und die gute Stimmung innerhalb der Truppe. Das hat allen Spielern enorm gefehlt“, betont Flüß.

Das Team tastet sich wieder langsam an seinen Sport ran

In den ersten Halleneinheiten tastete man sich in aller Ruhe an die Sportart Handball heran. Der Coach sprach in den ersten Wochen von Reha-Sport. Mittlerweile hat sich die HGR-Zweitvertretung aber wieder herangetastet, die Inhalte und die Intensität wird von Mal zu Mal weiter gesteigert.

Flüß lobt aber auch die Zusammenarbeit mit der ersten Mannschaft, im gesamten Verein sei man deutlich näher zusammengerückt und fiebere dem Saisonbeginn entgegen. Und die Ziele sowohl bei der ersten als auch der zweiten Mannschaft können sich sehen lassen und versprechen schon eine gewisse Spannung. Zum Auftakt kommt mit dem TSV Aufderhöhe II eine schwer einzuschätzende Truppe, die in der vergangenen kurzen Runde weit hinter den eigenen Möglichkeiten und Erwartungen zurückblieb.

Aus personeller Sicht gibt es nur zwei Veränderungen. Patrick Cimermann rückt aus dem eigenen Nachwuchs hoch. Jonas Kupske hat seine sportliche Laufbahn beendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare