Handballer

Frauen-Oberliga: Panther verlieren knapp

  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

Einige Ballverluste ließen die erste Partie unter Marc Egger als Trainier kippen.

Remscheid. In Spiel eins unter Marc Egger als neuem Trainer mussten sich die Oberliga-Handballerinnen der Bergischen Panther knapp geschlagen geben. Beim Rheydter TV zogen sie mit 21:23 (11:11) den Kürzeren, weil sie unterm Strich zu viele individuelle Fehler machten.

„Noch greift bei uns nicht jedes Rädchen ins andere“, analysierte Egger. Die Panther legten einen klasse Start hin, führten 7:3 (15.) und 10:7 (25.), verloren dann aber den Faden. Einige Ballverluste ließen die Partie kippen. Dank großer Moral kämpften sich die Gäste aber noch einmal zurück und waren kurz vor Schluss auf ein Tor dran, mussten aber den Knockout hinnehmen.

Tore: A. Schmitz (7), Wortmann (5/3), Ern, Mücke (je 3), Morante Maldonado (2), Birkenbeul (1).

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

SG Hackenberg: Das Überleben ist nach langem Kampf gesichert
SG Hackenberg: Das Überleben ist nach langem Kampf gesichert
SG Hackenberg: Das Überleben ist nach langem Kampf gesichert
Der Sonnenschein kämpft gegen Wolken an
Der Sonnenschein kämpft gegen Wolken an
Der Sonnenschein kämpft gegen Wolken an
Dhünn schießt den DTV ab
Dhünn schießt den DTV ab
Neuer Coach will den Titel verteidigen
Neuer Coach will den Titel verteidigen
Neuer Coach will den Titel verteidigen

Kommentare