Fußball

FC Remscheid landet einen Transfercoup

Marcel Heinemann (l.) freut sich über die Unterschrift von Maurice Horn. Foto: FCR
+
Marcel Heinemann (l.) freut sich über die Unterschrift von Maurice Horn.
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Landesligist holt Oberliga-Keeper

Remscheid. Es war die größte Baustelle im Kader des Landesligisten FC Remscheid. Nach dem Abgang von Stammtorhüter Kerim Senderovic musste Ersatz her. Und das scheint dem FCR nun gelungen zu sein. Vom Oberligisten SG Wattenscheid 09 kommt Maurice Horn nach Remscheid. „Er ist ein sehr athletischer Torwart, der noch viel erreichen will und damit ideal zu unserem Team passt“, sagt Marcel Heinemann, der Sportliche Leiter des FCR.

Der 22-jährige Bankkaufmann lebt in Wuppertal. In Wattenscheid hat er in der vergangenen abgebrochenen Saison alle Spiele für sein Team bestritten. Erfahrung in der Oberliga hatte er zuvor beim SC Velbert gesammelt. Für den Wuppertaler SV spielte er in der A-Junioren-Bundesliga. „Da ich im September ein nebenberufliches Studium beginne, war die räumliche Nähe wichtig für mich. Darum war ich sehr glücklich, dass Marcel Heinemann auf mich zugekommen ist“, betont Horn. Außerdem habe ihn das Konzept des Vereins überzeugt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Lara Görtz: Fußball-Begeisterung ist ansteckend
Lara Görtz: Fußball-Begeisterung ist ansteckend
Lara Görtz: Fußball-Begeisterung ist ansteckend
Der FC Remscheid stellt sich für die Zukunft auf
Der FC Remscheid stellt sich für die Zukunft auf
Der FC Remscheid stellt sich für die Zukunft auf
Die Panther nehmen die Jugendarbeit vermehrt in den Fokus
Die Panther nehmen die Jugendarbeit vermehrt in den Fokus
Die Panther nehmen die Jugendarbeit vermehrt in den Fokus
Dhünner Junge kehrt zur Staelsmühle zurück
Dhünner Junge kehrt zur Staelsmühle zurück

Kommentare