Boxen

EM-Dritte: Lütfiye Tutal liebt das Boxen total

Draufgängerin: Auch beim Training in der EMA-Sporthalle kennt Lütfiye Tutal keine Zurückhaltung. Foto: Andreas Dach
+
Draufgängerin: Auch beim Training in der EMA-Sporthalle kennt Lütfiye Tutal keine Zurückhaltung.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Der Athletin des Bergischen Boxclubs sagen Fachleute eine große sportliche Zukunft voraus.

Von Andreas Dach

Remscheid. Diese junge Dame ist in vielerlei Hinsicht bemerkenswert. Nicht alleine deshalb, weil sie kürzlich Deutsche Meisterin im Boxen geworden ist und wenige Tage später bei der Europameisterschaft in Budva (Montenegro) Rang drei bei der Europameisterschaft belegt hat. Gestatten, Lütfiye Tutal, 17 Jahre, Auszubildende zur Kinderpflegerin und Aushängeschild des Bergischen Boxclubs. Alles, was sie sagt, kommt ruhig und bedächtig rüber. Auf den ersten Blick mag man sich kaum vorstellen, dass die Wuppertalerin im Ring eine andere ist. Nämlich eine Draufgängerin, eine, die forsch nach vorne geht und den Angriffsmodus liebt. „Es ist dann, als sei ein Knopf bei mir gedrückt worden“, sagt sie mit einem wunderbaren Lächeln. „Ich will dann nur noch gewinnen.“ Was ihr fast immer gelingt.

Beim BBC ist sie mittlerweile so etwas wie der Star. Dabei ohne jegliche Allüren. Ganz natürlich und in sympathischem Austausch mit ihren Vereinskolleginnen und -kollegen, die sich viel von ihr abschauen und denen sie Ratgeberin ist. Viermal pro Woche trainiert Lütfiye Tutal in der kleinen EMA-Sporthalle. Sie ist immer da, nutzt jede Gelegenheit, sich weiterzuentwickeln.

Lütfiye hat das Zeug, es zu Olympischen Spielen zu schaffen!

Jusuf Visnjic, Box-Trainer

Anfangs hatte sie ihren Brüdern Ahmet und Muzaffer nur zugeschaut, dann selbst Gefallen gefunden. Das war noch zu Zeiten, als Bodo Monschau und Jusuf Visnjic das Training geleitet hatten – in Monschaus Dokan. Als im Jahr 2012 der Bergische Boxclub entstand und ihr Papa Ismail gemeinsam mit Visnjic die Verantwortung für die Trainingsleitung übernahmen, nahm ihre Entwicklung so richtig Fahrt auf. Es ging voran und hat kürzlich die vorläufige Krönung gefunden. Von ihrer ersten Europameisterschaft gleich Bronze mitgebracht zu haben, lässt Visnjic optimistisch nach vorne schauen: „Lütfiye hat das Zeug, es irgendwann zu den Olympischen Spielen zu schaffen.“

Oben auf dem Treppchen – hier im Jahr 2019: Lütfiye Tutal.

So weit denkt die BBC-Boxerin noch nicht. „Ich will mich weiterentwickeln, noch besser werden.“ Dass sie in Montenegro gegen Azalia Amineva im Halbfinale verloren hat, hat sie anfangs gewurmt: „Das war so eine Enttäuschung in mir. Aber später war ich dann schon stolz, dass ich gleich beim ersten Mal EM-Dritte geworden bin.“ Zumal die Russin auch den Titel in der U19 (bis 66 kg) gewonnen hat.

2014 war Lütfiye Tutal erstmals Deutsche Meisterin, 2018 auch, jetzt nach der langen Coronapause ein drittes Mal. Klar, dass der Deutsche Boxverband, für den die 17-Jährige in den Ring steigt, ihre Qualitäten sehr zu schätzen weiß. Er fördert und fordert sie, hat sie in den Nationalkader berufen und wird sie zu internationalen Turnieren schicken. „Darauf müssen wir vorbereitet sein“, sagt Visnjic, den eine enge Freundschaft zu Lütfiye Tutals Vater Ismail verbindet. Hätte es ihr Schützling ins Finale geschafft, wären die beiden kurzentschlossen in den Flieger gestiegen, um dabei zu sein.

Trainer Jusuf Visnjic hält große Stücke auf die für den Bergischen Boxclub in den Ring steigende Lütfiye Tutal.

Visnjic schildert die Sportlerin als „gutes Mädchen mit viel Disziplin“. Letzteres braucht die Athletin auch, um ihr straffes Sportprogramm durchzuziehen. Sie boxt nicht nur, sie spielt auch Fußball. Anfangs beim SSV Sudberg und bei Bayer Wuppertal, seit dieser Saison beim SV Jägerhaus Linde in der Frauen-Mannschaft. Einmal pro Woche geht sie zum Training, sonntags auch noch zu den Spielen. Visnjic: „Bei Terminüberschneidungen hat aber immer das Boxen Vorrang.“ So ganz nebenbei trifft sich Lütfiye Tutal in ihrer knapp bemessenen Freizeit auch zum Kicken mit Freundinnen und Freunden auf dem Bolzplatz am Mastweg. Dort, wo sie gleich hinter der Stadtgrenze zu Remscheid mit ihrer Familie lebt.

Vater Ismail verfolgt die Entwicklung seiner Tochter mit großem Stolz, ist (fast) immer für den Fahrdienst zuständig. „Ich liebe es, wenn er dabei ist“, berichtet die Klasseboxerin. „Er gibt mir Kraft und Energie.“ Und vermittelt so nebenbei auch viel boxspezifisches Wissen. Gerade in der Coronazeit haben Vater und Brüder dafür gesorgt, dass die Motivation nicht nachlässt. Dass sie dran bleibt. Dass hat sich mit Siegen bei Kreis- und Bezirksmeisterschaften ausgezahlt. Dann mit dem DM-Titel und schließlich Platz drei bei der EM. Diesen langen Weg wird sie im kommenden wieder gehen müssen.

Wer weiß, vielleicht behält Jusuf Visnjic mit seiner Prophezeiung von der Teilnahme an den Olympischen Spielen ja recht . . .

Besuch

Kürzlich hat Michael Büddicker, sportpolitischer Sprecher der SPD, dem Bergischen Boxclub einen Trainingsbesuch abgestattet. „Darüber haben wir uns gefreut“, bestätigt Trainer Jusuf Visnjic. Nachvollziehbar, dass man beim BBC in nächster Zeit auf eine Einladung für Lütfiye Tutal ins Remscheider Rathaus zu Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz hofft.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Stock visiert mit Hagen den Bundesliga-Aufstieg an
Stock visiert mit Hagen den Bundesliga-Aufstieg an
Stock visiert mit Hagen den Bundesliga-Aufstieg an
VfL unterliegt bei den Eulen
VfL unterliegt bei den Eulen
VfL unterliegt bei den Eulen
Jörgens verlängert beim HSV
Jörgens verlängert beim HSV
Jörgens verlängert beim HSV
Panther bauen ihre Siegesserie weiter aus
Panther bauen ihre Siegesserie weiter aus
Panther bauen ihre Siegesserie weiter aus

Kommentare