Handball

Ein Mann bewahrt inmitten der Frauen kühlen Kopf

Die Partien unserer Ober- und Verbandsligisten im Überblick – HSG-Spiel fällt aus.

Von Ralf Paarmann und Andreas Dach

Oberliga: TV Witzhelden – HSG Bergische Panther (So., 17 Uhr). Nach vier Spieltagen ist Trainer Marc Egger nicht unzufrieden mit dem Abschneiden seiner Mannschaft. Er hat viele gute Ansätze erkannt, die Konstanz fehlte ihm allerdings. „Leider hatten wir nun schon wieder eine spielfreie Zeit, sodass der Spielrhythmus erneut verlorengegangen ist.“ Auch Gegner Witzhelden dürfte die Pause nicht geschmeckt haben, denn die Leistungskurve der Höhendorfer zeigte zuletzt steil nach oben. Ein Erfolg im prestigeträchtigen Derby würde beiden Teams in dieser Situation extrem guttun. Während auf beiden Seiten die Spielerinnen besonders auf dieses Duell brennen, geht es für Egger wie in jedem Spiel nur um zwei Punkte: „Einer muss ja kühlen Kopf bewahren.“ Der Kader der Panther ist komplett.

Verbandsliga: SG Überruhr III – Wermelskirchener TV (So., 17.30 Uhr). Die Herbstpause haben die Wermelskirchenerinnen auf dem vorletzten Tabellenplatz verbracht. Die ausgefallene, und zunächst gegen den WTV gewertete, Partie gegen den Neusser HV wurde nun aus der Wertung genommen und muss neu angesetzt werden. Ein Sieg am Wochenende wäre gegen einen starken Gegner laut Lichius eine willkommene Überraschung: „Überruhr besitzt eine junge und hungrige Mannschaft, die ein extrem hohes Tempo geht.“ Die Zeichen für den WTV stehen aber nicht gut. Mit Anika Wüsten, Jessica vom Hoff und Stefanie Figge gibt es drei weitere verletzungsbedingte Ausfälle. Da auch Alina Falkner und Tjorven Sachser möglicherweise fehlen werden, ist man auf die Hilfe aus der Reservemannschaft angewiesen.

Verbandsliga: HSG Rade/Herbeck – Mettmann-Sport fällt aus. Die Absage aus Mettmann erfolgte am Donnerstagabend. Weil an diesem Samstag keine Torhüterin zur Verfügung steht, verzichten die Gäste auf die Austragung der Partie und geben die Punkte freiwillig ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Detlef Pirsig stirbt im Alter von 74 Jahren
Detlef Pirsig stirbt im Alter von 74 Jahren
Detlef Pirsig stirbt im Alter von 74 Jahren
FCR und Lorefice gegen getrennte Wege
FCR und Lorefice gegen getrennte Wege
FCR und Lorefice gegen getrennte Wege
August im Dezember: Die Nummer 6 ist immer da
August im Dezember: Die Nummer 6 ist immer da
August im Dezember: Die Nummer 6 ist immer da
Abstiegskampf verspricht viel Spannung
Abstiegskampf verspricht viel Spannung
Abstiegskampf verspricht viel Spannung

Kommentare