Tennis

Andreas Maurer glänzt bei Rot-Weiß-Premiere

Die Herren 60 von Rot-Weiß: (v.l.) Georg Berger, Ralph Schöpp, Dirk Petermann, Andreas Maurer, Jürgen Höh, Michael Rohwer, Hartmut Garbe und Frank Hemmerling. Foto: Bettina Dreier
+
Die Herren 60 von Rot-Weiß: (v.l.) Georg Berger, Ralph Schöpp, Dirk Petermann, Andreas Maurer, Jürgen Höh, Michael Rohwer, Hartmut Garbe und Frank Hemmerling.
  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

Siege für die Remscheider bei der Niederrheinliga, Abfuhr für die Lenneper

Remscheid. Von einem Sprung ins kalte Wasser kann angesichts ihrer langjährigen Tenniserfahrung wahrlich keine Rede sein. Dennoch wagten Ralph Schöpp und Frank Hemmerling von den Herren 60 des SC Rot-Weiß Remscheid einen solchen am Wochenende in Essen – sie sprangen nach einem schweißtreibenden Niederrheinliga-Match beim ETuF, das die Gäste mit 6:3 gewannen, zwecks Abkühlung in den Baldeneysee.

Beim zweiten Saisonsieg im zweiten Spiel hatten die Remscheider den zuvor ebenfalls stark eingeschätzten Gegner ordentlich nass gemacht. Vor allem Andreas Maurer, früherer Davis-Cup-Doppel-Partner von Boris Becker, zeigte bei seiner Rot-Weiß-Premiere all seine Klasse. „Er spielt immer den richtigen Ball“, staunte Teamsprecher Hemmerling nicht schlecht. Ein 6:0, 6:0-Erfolg war die logische Folge. Ebenfalls überzeugend gewannen Michael Rohwer (6:2, 7:6), Schöpp (6:3, 6:4), Dirk Petermann (6:2, 6:2) und Georg Berger (6:3, 6:2). Einzig Jürgen Höh musste sich einem starken holländischen Gegner mit 6:7 und 1:6 geschlagen geben.

Die Doppel wurden wegen des Deutschland-Spiels gegen Portugal nicht gespielt. Und da wartete ja auch noch das kühle Nass. . .

Nichts zu melden hatten die Herren 30 von GW Lennep im Niederrheinliga-Heimspiel

Gar mit 8:1, aber aus identischem Grund ebenfalls ohne gespielte Doppel gewannen die Herren 55 des SC RW Remscheid. Beim Crefelder HTC ließen Udo Zirden (6:1, 6:2), Frank Piesker (6:1, 6:1), Arnd Krumschier (6:0, 7:5), Marc Wolter (6:0, 6:0) und Dietrich Rupp (6:2, 6:0) trotz Hitze überhaupt nichts anbrennen. Einzig Wolfgang Freres, der mit dem Tabellenführer nach einer langen Ferienpause nun erst wieder am 14. August gefordert ist, unterlag – und das nach hartem Kampf denkbar knapp mit 4:6, 6:3 und 8:10.

Nichts zu melden hatten die Herren 30 von GW Lennep im Niederrheinliga-Heimspiel gegen den starken Rochusclub aus Düsseldorf. Beim 1:8 lagen die Gastgeber schon nach den Einzeln mit 0:6 zurück. Nur Kai Opitz konnte dabei einen Satzgewinn verbuchen.

Tennis

TC Blau-Weiß Remscheid: Herren 60 (2.VL) – SW Essen, Punkte: Sieper, Buss/Stachel; Herren 60 (2. VL) – TV Lobberich 3:6, Punkte: Buss, Stachel, Kalbitz/Buss; Herren 30 (BL) – RW Ohligs 3:6, Punkte: Hardt, Triebel, Hardt/Hintze; Herren 30 (BL) – TSC Hilden 5:4, Punkte: Ramseger, Gohlke, Hardt, Busch, Hardt/Gohlke; Damen 40 (BL) – Tennispark Fischertal 8:1, Punkte: Tönges, Tillmanns, C. Geldsetzer, Redondo, Annunziata, Tönges/Tillmanns, C. Geldsetzer/Nitzling, Friedrichsen/R. GeldsetzerHerren 70 (BL) – BW Elberfeld 2:4, Punkte: Blumentritt, Beck/Rehm; Herren 40 (BKA) – Leichlinger TV 2:7, Punkte: Dahm, Nöll; Herren 40 (BKA) – TC Nocken 2:7, Punkte: Nöll, Hardenbruch/Schell; Damen (BKA) – TSG Solingen 7:2, Punkte: Otto, Lisci, Baumann, Schmidt, Paal, Rupp, Baumann/Schmidt; Damen (BKA) – PSV Velbert 5:4, Punkte: Otto, Lisci, Baumann, Otto/Lisci, Schmidt/Rupp

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Stock visiert mit Hagen den Bundesliga-Aufstieg an
Stock visiert mit Hagen den Bundesliga-Aufstieg an
Stock visiert mit Hagen den Bundesliga-Aufstieg an
FCR testet gegen Viktoria und verlost Koffer
FCR testet gegen Viktoria und verlost Koffer
FCR testet gegen Viktoria und verlost Koffer
Nummer 7 erinnert Mettler an seine stärkste Zeit
Nummer 7 erinnert Mettler an seine stärkste Zeit
Nummer 7 erinnert Mettler an seine stärkste Zeit
Jörgens verlängert beim HSV
Jörgens verlängert beim HSV
Jörgens verlängert beim HSV

Kommentare