Verlosung

Als sein Wagen gegen einen Brückenpfeiler prallt . . .

Auf dieses Buch dürfen Sie sich (vielleicht) freuen. Foto: A. Dach
+
Auf dieses Buch dürfen Sie sich (vielleicht) freuen.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Ein Buch erinnert an den Fußballer des 1. FC Köln, der mit 24 Jahren bei Remscheid stirbt

Remscheid. Er galt als eins der hoffnungsvollsten Sturmtalente in Deutschland – Ende der 80-er, Anfang der 90-er Jahre. Bis ein Unfalltod Maurice Banach, seinerzeit in Diensten des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln, im Alter von nur 24 Jahren aus dem Leben riss. Der Sohn einer Deutschen und eines US-amerikanischen Soldaten verunglückte mit seinem Fahrzeug auf der A1 in unmittelbarer Nähe der Anschlussstelle Lüttringhausen tödlich. Dem Vernehmen nach ging sein Auto sofort in Flammen auf, und der gebürtige Münsteraner, der auf dem Weg zum Training beim 1. FC Köln war, verbrannte in seinem Gefährt.

Noch heute ist nicht zu 100 Prozent erwiesen, warum es zu dem Unfall gekommen ist. Möglicherweise war Banach mit seinem Fahrzeug deutlich zu schnell unterwegs gewesen und hatte die Kontrolle über das Auto verloren. Am Tag zuvor hatte „Mucki, wie ihn Freunde und Fans nannten, mit dem 1. FC Köln beim FC Schalke 04 das letzte Spiel seiner Profikarriere bestritten. Danach hatte er mit den Verantwortlichen vereinbart, nicht direkt mit der Mannschaft in die Domstadt zurückzukehren, sondern in seiner Heimatstadt Münster zu bleiben. Erst am Morgen danach, am 17. November 1991, wollte er in Köln beim Training wieder zum Kader stoßen.

1990: Maurice Banach im DFB-Pokal-Finale mit dem 1. FC Köln gegen Werder Bremen mit Dieter Eilts und Rune Bratseth.

Der tragische Moment ist also gut 30 Jahre her und schockte damals ganz Fußball-Deutschland. Nun wird das zu kurze Leben des Profis in Buchform dokumentiert, der zum Zeitpunkt des Unfalls auf dem Sprung in die deutsche Nationalmannschaft stand. Wer war dieser „Mucki“ Banach? Die beiden Autoren Ralf Friedrichs und Thomas Reinscheid zeichnen seinen privaten und fußballerischen Werdegang nach, lassen viele Wegbegleiter von damals zu Wort kommen. Darüber hinaus enthält dieses Buch, das im Verlag Edition Steffan erschienen ist, zahlreiche bislang nicht veröffentlichte Fotos. Manch einer spricht von einem Denkmal in Buchform.

Verlosung

In Zusammenarbeit mit dem Verlag verlost die Sportredaktion des RGA ein Exemplar „Maurice Banach – sie nannten ihn Mucki“. Um mitzumachen, schicken Sie uns bis zum 9. Januar 2022 eine E-Mail mit dem Kennwort „Mucki“ an: lokalsport@rga.de

Wichtig ist, dass Sie auch Ihre komplette Adresse und eine Telefonnummer angeben, unter der sich am besten zu erreichen sind. Unter allen Einsendungen wird eine Glücksfee den Gewinner beziehungsweise die Gewinnerin ermitteln. Diese(r) wird sofort informiert.

Wichtig

Bedingung: Nicht an der Verlosung teilnehmen dürfen Mitarbeiter des Remscheider Medienhauses und deren Angehörige. Rechtsweg, Umtausch und Barauszahlung sind ausgeschlossen.

Datenschutz: Wir, die Remscheider Medienhaus GmbH & Co. KG, nutzen und speichern die von Ihnen im Rahmen der Teilnahme angegebenen Daten nur solange und soweit dies für die Durchführung des Gewinnspiels erforderlich ist. Weitere Infos zu unseren Datenschutzbestimmungen, auch zur Geltendmachung Ihrer Rechte auf Auskunft, Löschung und Widerspruch im Internet: www.rga.de/datenschutz

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Handballer trauern um Guido Masmeier
Handballer trauern um Guido Masmeier
Pichura verlängert Vertrag um zwei Jahre
Pichura verlängert Vertrag um zwei Jahre
Pichura verlängert Vertrag um zwei Jahre
„Hardy“ zeigte auch in der Oberliga sein Können
„Hardy“ zeigte auch in der Oberliga sein Können
„Hardy“ zeigte auch in der Oberliga sein Können
Znanewitz wird Deutsche Meisterin
Znanewitz wird Deutsche Meisterin
Znanewitz wird Deutsche Meisterin

Kommentare