Radsport

Silas Koech überrascht

Silas Koech (r.) belegte Rang drei in Lohne.
+
Silas Koech (r.) belegte Rang drei in Lohne.

Trainer ist begeistert über die Leistung seines Schützlings.

Beim fünften Lauf der Cyclo-Cross-Bundesliga in Lohne war mit Silas Koech nur ein Aktiver der neu gegründeten Renngemeinschaft Radsport Nagel CX Team dabei.

Alle anderen mussten wegen Erkrankungen passen. Auch Silas Koech war nur zu 60 Prozent fit. Umso erstaunlicher, dass er solch ein starkes Rennen fuhr und in der U23 auf Rang drei landete.

Trainer Sven Schreiber zeigte sich begeistert: „Es ist für mich ein Wunder, dass er diesen Lauf als Dritter beendet hat. „Beim nächsten Rennen in Düsseldorf setzt man bei den Radern wieder auf die komplette Besetzung.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Schaulaufen des RTV: Wer zuschauen will, sollte sich beeilen
Schaulaufen des RTV: Wer zuschauen will, sollte sich beeilen
Schaulaufen des RTV: Wer zuschauen will, sollte sich beeilen
WTV II mit Neuzugang
WTV II mit Neuzugang
WTV II mit Neuzugang

Kommentare