Radsport

Radsport: Koechs Weltcup-Premiere

Mit 19 Jahren war er der zweitjüngste Teilnehmer unter den Profis.

Das Cyclocross-Team von Radsport Nagel aus Radevormwald hat in den vergangenen Tagen sehr erfolgreich an Querfeldeinrennen teilgenommen. Den beeindruckendsten Erfolg landete Silas Koech, der im belgischen Antwerpen an seinem ersten Weltcup teilgenommen hat. Mit 19 Jahren war er der zweitjüngste Teilnehmer unter den Profis, zu denen unter anderem der amtierende Cyclocross-Weltmeister Thomas Pidcock gehörte.

Im erlesenen Feld der 50 Pro-Tour-Profis belegte Koech den 38. Platz und sammelte jede Menge UCI-Punkte. Derweil musste Jonas Köpsel nach zwei Runden krankheitsbedingt aufgeben.

Bei den NRW-Meisterschaften in Emsdetten hatte sich Koech ein paar Tage zuvor den Titel vor Köpsel gesichert. Ihre Teamkollegen Kaija Budde und Felix Dierking gewannen außerdem die jeweiligen Landesmeistertitel in Niedersachsen. pk

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Zurück: Als Schiri und als Torhüter
Zurück: Als Schiri und als Torhüter
Zurück: Als Schiri und als Torhüter
Gunnarsson: Ein Isländer wird zum bergischen Jung
Gunnarsson: Ein Isländer wird zum bergischen Jung
Gunnarsson: Ein Isländer wird zum bergischen Jung
24-Stunden-Lauf steht vor dem Aus
24-Stunden-Lauf steht vor dem Aus
24-Stunden-Lauf steht vor dem Aus
Max Conzen wechselt zur HG Remscheid
Max Conzen wechselt zur HG Remscheid
Max Conzen wechselt zur HG Remscheid

Kommentare