Handball

Rade/Herbeck verliert Spiel und Spielertrainer

  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Landesligist HSG unterliegt mit 26:28 beim Vohwinkeler STV.

Radevormwald. Das tut weh, HSG Radevormwald/Herbeck. Der Handball-Landesligist verlor nicht nur das Nachholspiel beim Vohwinkeler STV mit 26:28 (12:14), sondern auch seinen Spielertrainer Roman Warland mit einer Knieverletzung (54.). Ob sich der Verdacht auf einen Kreuzbandriss erhärtet, müssen nachfolgende Untersuchungen zeigen.

Ohne die Urlauber Frederic Seifert, Marius Franken und Chris Grassow lief der Favorit beinahe über die gesamte Zeit einem Rückstand hinterher. Besonders böse war es nach 46 Minuten (20:26). Die Aufholjagd kam zu spät. Tore: Y. Faust (8), Warland (7/3), Jähnichen, Knürenhaus (je 3), Sahan, Jäschke (je 2), Hackländer (1). Schon an diesem Samstag hat die HSG um 18 Uhr in der Halle Hermannstraße die Chance zur Wiedergutmachung. Gegner ist Mettmann-Sport II.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

SV 09/35 will den Spitzenreiter kippen
SV 09/35 will den Spitzenreiter kippen
SV 09/35 will den Spitzenreiter kippen
Im Derby werden die Weichen gestellt
Im Derby werden die Weichen gestellt
Im Derby werden die Weichen gestellt
ATV sagt sämtliche Spiele ab
ATV sagt sämtliche Spiele ab
Konsequente Anwendung der 2G-Regel ist gut, aber . . .
Konsequente Anwendung der 2G-Regel ist gut, aber . . .
Konsequente Anwendung der 2G-Regel ist gut, aber . . .

Kommentare