Handball-Frauen

Raderinnen gewinnen Spitzenspiel

Nicht den Hauch einer Chance ließen die Panther den jungen Solingerinnen.

Oberliga: Bergische Panther – HSV Gräfrath II 38:23 (20:11). Nicht den Hauch einer Chance ließen die Panther den jungen Solingerinnen, die gleichzeitig in der A-Jugend-Regionalliga spielen und dort mit 4:0-Punkten Erster sind. „Das, was letzte Woche im Derby in Witzhelden nicht funktioniert hat, hat heute alles geklappt“, fasste Trainer Marc Egger stolz zusammen. Aus einem überzeugenden Kollektiv ragten Torhüterin Selina Dietl und Linksaußen Michelle van Nooy heraus. Tore: van Nooy (9), Wortmann (9/4), A. Schmitz (7), Mücke, Morante Maldonado (je 4), Völkel (3), P. Schmitz, Rath (je 1).

Verbandsliga: TV Ratingen – HSG Rade/Herbeck 17:18 (10:8). Im Spitzenspiel erwiesen sich die eh schon dezimierten Gäste einmal mehr als Improvisationskünstler. Als Vanessa Tondar nach wenigen Minuten aus gesundheitlichen Gründen passen musste, sprangen mit Mariana Menzel oder Michelle Röhrig die Linksaußen oder die Kreisläuferin auf der Mitte ein. „Die Mädels haben es sehr, sehr gut gemacht“, lobte Trainer Marcello Halbach, dessen Team einen 14:16-Rückstand (50.) drehte. Tore: Winkel, J. Mittelmann (je 5), Platte (4), Plückebaum (2), Tondar, Menzel (je 1). Verbandsliga: Wermelskirchener TV – SV Wipperfürth 22:34 (10:16). Bis zum 9:9 (20.) konnte der WTV die Partie ausgeglichen gestalten, dann war er chancenlos. Die Gäste zogen schon bis zur Pause auf sechs Tore davon, ließen auch in der Folge nicht nach. Saskia Schneider und Lara Schirrmacher (je 4) waren die erfolgreichsten Torschützen. -fab/ad-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare