Fußball

Rader wollen unter Flutlicht vorlegen

Joel Schneider, Fabian Kleinjunge und Lucas Rogowski (v.l.) wollen mit dem SC 08 auch an diesem Freitagabend jubeln.
+
Joel Schneider, Fabian Kleinjunge und Lucas Rogowski (v.l.) wollen mit dem SC 08 auch an diesem Freitagabend jubeln.
  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

Fußball-Bezirksliga: Wichtige Partien im Kampf um den Klassenerhalt stehen an.

Von Fabian Herzog

SC 08 Radevormwald – SV Union Velbert (Fr., 19.30 Uhr, Kollenberg). Unter Flutlicht und zwei Tage vor der Konkurrenz im Tabellenkeller wollen die Rader mit einem Sieg gegen den Neunten, der auch längst noch nicht sicher ist, vorlegen. „Jeder ist sich bewusst, dass wir etwas holen können“, sagt Trainer Zdenko Kosanovic. Dafür müssten aber eben die entscheidenden Faktoren passen. Zum Beispiel: „Unser Ziel muss es sein, so wenig wie möglich zuzulassen.“ Wenn das, wie beim 4:0 in Heiligenhaus zuletzt, gelingt, spricht viel für Nullacht. Zumal die personellen Voraussetzungen schlechter sein könnten. Erst recht wenn Niklas Brocksieper und Doriano Fischer rechtzeitig fit werden.

VfB Marathon Remscheid – SC Frintrop 05/21 (So., 15 Uhr, Reinshagen). Im Duell Drittletzter gegen Vorletzter geht´s ums nackte Überleben. Oder, wie es Co-Trainer Patrick Koschella formuliert: „Das ist ein Alles-oder-Nichts-Spiel.“ Er hat in dieser Woche Dominik Müller vertreten, der in Duisburg den B-Lizenz-Lehrgang absolviert, nach abgesessener Rotsperre aber wieder eine Option auf dem Feld sein könnte. Dies trifft eventuell auch auf Zugang Denis Blazic (zuletzt Türkiyemspor) zu, wenn dessen Spielberechtigung rechtzeitig vorliegt. „Ein guter Junge, der uns zentral helfen kann“, findet Koschella. Das Mitwirken von Topscorer Daniel Lopez (Bindehautentzündung) und Erik August (Knöchel) ist fraglich, Natale Gargiullo könnte nach Bänderriss ins Team zurückkehren.

SC Unterbach – Dabringhauser TV (So., 15 Uhr). Mit einem komfortablen Polster von neun Punkten auf den ersten Abstiegsplatz geht der DTV in das Duell beim Drittletzten der Gruppe 2. „Ausruhen dürfen wir uns darauf aber nicht“, sagt Patrick Grün und fordert stattdessen, Fakten zu schaffen: „Mit einem Sieg würden wir den Deckel draufmachen.“ Unabhängig von der tabellarischen Situation sei es Anspruch der Dabringhausener, die Partie für sich zu entscheiden. „Wir sind in der Pflicht, das Spiel zu gewinnen“, meint der Trainer, der weiterhin Zakaria Soumah (Rotsperre) ersetzen muss und froh ist, dass Justin Lüdtke erstmals nach seiner langen Verletzungspause wieder zum Kader gehören wird.

SSV Bergisch Born – SC Sonnborn (So., 15.15 Uhr). An das Hinspiel erinnern sich die Borner nur mit Schrecken. Mitte Oktober zog man am Sonnborner Kreuz mit 0:1 den Kürzeren und fand sich mit nur einem Punkt Vorsprung auf die Wuppertaler gemeinsam im Mittelfeld wieder. Wie sich die Zeiten doch ändern. . . Der SSV hat vor dem Wiedersehen noch Chancen, Vize-Meister zu werden, während Sonnborn den ersten Abstiegsplatz belegt und vor wenigen Wochen Luciano Velardi als neuen Trainer installieren musste. „Wir sollten das Ding trotz allem ernst nehmen“, fordert der Sportliche Leiter Jörg Musset, der seine Mannschaft auf einem guten Weg sieht, die Saison nach dem Horrorstart zu einem soliden Ende zu bringen. Und er findet: „Wir haben gegen Sonnborn noch etwas gutzumachen.“

Testspiel

Der SSV Dhünn ist – wie der SC Ayyildiz – am Wochenende spielfrei – sowohl mit 1. als auch 2. Mannschaft. Zusammen wird man nun an diesem Samstag ein Testspiel absolvieren. Um 12.30 Uhr kommt der frischgebackene Kreisliga-A-Aufsteiger FC Remscheid II zur Staelsmühle, der in der Meisterschaft ebenfalls spielfrei ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Nach DOC-Aus: So plant Remscheid jetzt in Lennep
Nach DOC-Aus: So plant Remscheid jetzt in Lennep
Nach DOC-Aus: So plant Remscheid jetzt in Lennep
Verliert das Häuschen in Remscheid bald an Wert?
Verliert das Häuschen in Remscheid bald an Wert?
Verliert das Häuschen in Remscheid bald an Wert?
Galvanik-Betrieb: 640 Lkw-Ladungen verseuchte Erde
Galvanik-Betrieb: 640 Lkw-Ladungen verseuchte Erde
Galvanik-Betrieb: 640 Lkw-Ladungen verseuchte Erde
Corona: Weiterer Todesfall in Remscheid - Maskenpflicht in städtischen Einrichtungen entfällt
Corona: Weiterer Todesfall in Remscheid - Maskenpflicht in städtischen Einrichtungen entfällt
Corona: Weiterer Todesfall in Remscheid - Maskenpflicht in städtischen Einrichtungen entfällt

Kommentare