Handball

Rader landen einen sehr wichtigen Sieg

Für die Leistung im Landesliga-Spiel lobte der Trainer die Spieler.

Was eine gut besetzte Bank doch alles ausmachen kann. „Natürlich war das einer der Gründe, dass wir einen sehr wichtigen Sieg landen konnten“, kommentierte Björn Frank, der Trainer der HSG Radevormwald/Herbeck, den 29:25 (18:15)-Erfolg seiner Schützlinge im vorgezogenen Landesligaspiel gegen den TV Witzhelden. Hauptgrund war allerdings, dass die Bergstädter eine konsequente Abwehrleistung zeigten und so den Gästen den Zahn zogen. „Das war echt super“, lobte Frank, der allerdings auch den Schlendrian seines Teams kritisierte, das einen zwischenzeitliche 17:12-Führung (26.) aus der Hand gab. Dann zog das Team aber wieder die Zügel an. Der Sieg war am Ende ungefährdet. Tore: Schörmann (8/3), Droste (6), Franken, Peppinghaus (je 4), Böhmer (3), Jäschke (2), Pütz, Krause (je 1).

Ende vergangenen Monats sollte das Spiel der Oberliga-Frauen des HSG Radevormwald/Herbeck beim HSV Überruhr II auch die Premiere des neuen HSG-Coach Michael Bartsch werden. Doch dann machte Corona den Raderinnen einen Strich durch die Rechnung. Jetzt wird die Partie an diesem Donnerstag (20.15 Uhr) nachgeholt. pk

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kantersieg wird ausgeblendet
Kantersieg wird ausgeblendet
Kantersieg wird ausgeblendet
Wie bitter: Schön mit Kreuzbandriss
Wie bitter: Schön mit Kreuzbandriss
Wie bitter: Schön mit Kreuzbandriss
Türchen 2: Junger Holländer hat noch viel vor
Türchen 2: Junger Holländer hat noch viel vor
Türchen 2: Junger Holländer hat noch viel vor
IGR II landet ersten Sieg
IGR II landet ersten Sieg

Kommentare