Handball

Proficlubs hängen in der Warteschleife

  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Spielpause in 3. Liga verlängert.

Von Peter Kuhlendahl

Nach ihrer Einordnung in den Profibereich dürfen die Bergischen Panther seit einigen Wochen auch wieder in der Max-Siebold-Halle in Hilgen wieder trainieren. Der Re-Start des Meisterschaftsbetriebs ist aber erneut verschoben worden. Das Präsidium und der Vorstand des Deutschen Handballbundes haben einstimmig beschlossen, den Spielbetrieb bis mindestens zum 31. Januar 2021 auszusetzen.

Damit ist der anvisierte Neustart am 9. und 10. Januar vom Tisch. Priorität solle nun erstmal haben, dass eine komplette Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes möglich sei. Dies ist aktuell übrigens von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. In Bayern geht im Augenblick zum Beispiel noch gar nichts.

DHB arbeitet an einem Konzept für Corona-Tests

Diese völlig unterschiedlichen Ausgangslagen sorgen auch bei den Panthern für Kopfschütteln. „Alle Teams müssen auf dem gleichen Stand sein, sonst macht ein Spielbetrieb überhaupt keinen Sinn“, betont Panther-Teammanager Thorsten Brütsch. Völlig offen sei zudem, wie und in welcher Form die Testierung aller Beteiligten vor den Spielen ablaufen könnten. Dazu soll in den kommenden Tagen den Vereinen ein Konzept präsentiert werden.

Anfang Januar wird sich außerdem die Spielkommission der 3. Liga erneut in einer Videokonferenz mit den Vereinen austauschen. Dabei wird man sich auch damit beschäftigen, wie es mit dem Spielmodus weitergeht. So dürfte es kaum möglich sein, eine komplette Hin- und Rückrunde zu absolvieren.

Welche Auswirkungen hat dies nun auf die Bergischen Panther? „Obwohl jetzt alles weiter nach hinten geschoben wird, werden wir noch bis zum 16. Dezember trainieren“, erklärt Brütsch. Wobei das Training derzeit natürlich nicht mit den gewohnten Übungseinheiten zu vergleichen ist. Außerdem findet die derzeitige Arbeit in der Halle auf freiwilliger Basis statt. Deshalb nehmen aus den unterschiedlichsten Gründen auch nicht alle Aktiven an den Einheiten teil. Anfang Januar will man aber wieder in den normalen Trainingsmodus schalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der Sonnenschein kämpft gegen Wolken an
Der Sonnenschein kämpft gegen Wolken an
Der Sonnenschein kämpft gegen Wolken an
Duell mit Großkreutz bleibt unvergessen
Duell mit Großkreutz bleibt unvergessen
Duell mit Großkreutz bleibt unvergessen
Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Die Auftaktbilanz lässt sich einordnen
Die Auftaktbilanz lässt sich einordnen
Die Auftaktbilanz lässt sich einordnen

Kommentare