BHC plant mit 950 Fans in Solingen

Handball

-trd/ad- Der Bergische HC trägt seine ersten drei Heimspiele der Handball-Bundesliga in der Solinger Klingenhalle aus. Sollte der Plan des BHC aufgehen, werden die Begegnungen gegen den HC Erlangen (7. Oktober), gegen die HSG Wetzlar (15. Oktober) und gegen die SG Flensburg-Handewitt (31. Oktober) vor jeweils 950 Zuschauern in der Solinger Klingenhalle ausgetragen. Die Uni-Halle in Wuppertal geht zunächst einmal leer aus.

Geschäftsführer Jörg Föste lobt die Solinger Stadtpolitik, die sich „proaktiv um die Belange des Bergischen HC gekümmert hat“. Die knapp 1000 Zuschauer, die das erarbeitete Konzept vorsieht, dürfen aufgrund der Coronaschutzverordnung derzeit noch nicht in die Halle. Doch Föste ist sicher: „Wir rechnen fest damit, dass die Beschränkung von 300 auf 1000 Zuschauer korrigiert wird.“ Die aktuelle Fassung der Verordnung des Landes ist nur noch bis zum 15. September gültig.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

FCR und SV 09/35 stehen im Finale
FCR und SV 09/35 stehen im Finale
FCR und SV 09/35 stehen im Finale
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Menge: In der Ruhe liegt die Kraft
Menge: In der Ruhe liegt die Kraft
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare