Tischtennis

Bezirksmeisterschaft: Pause wird sinnvoll genutzt

Remscheid. Die Herbstpause im Ligenbetrieb nutzt die Tischtennisszene, um an diesem Wochenende die Bezirks-Einzelmeisterschaften auszutragen. Die Jugend des Bezirks Düsseldorf, dem die hiesigen Vereine angehören, spielt in Wuppertal, die Erwachsenen in Erkelenz. Ziel ist es, sich für die Verbandsebene zu qualifizieren. Geschafft haben dies schon Angelika Zybarth, Monika Otto und Bärbel Lang von TB Groß-Ösinghausen, die in ihren jeweiligen Altersklassen nicht im Bezirk antreten müssen. Der Burscheider Verein hofft darauf, weitere Tickets lösen zu können. Für den TBÖ treten Sophie Pies (Damen), Bernd Schmulder (Senioren 70) und Christoph Otto (Senioren 75) an. fab

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

HGR ist gegen Schlusslicht in der Pflicht
HGR ist gegen Schlusslicht in der Pflicht
HGR ist gegen Schlusslicht in der Pflicht
SV 09/35 will den Spitzenreiter kippen
SV 09/35 will den Spitzenreiter kippen
SV 09/35 will den Spitzenreiter kippen
Im Derby werden die Weichen gestellt
Im Derby werden die Weichen gestellt
Im Derby werden die Weichen gestellt
Andrej Kogut muss den TBV Lemgo verlassen
Andrej Kogut muss den TBV Lemgo verlassen

Kommentare