Handball aktuell

Panther verabschieden sich würdig von den Fans

Die vielen Abschiede gingen ans Herz. Hier bedankt sich Hans-Jürgen Middendorf bei Torben Schneider für tolle Jahre. Foto: Peter Kuhlendahl
+
Die vielen Abschiede gingen ans Herz. Hier bedankt sich Hans-Jürgen Middendorf bei Torben Schneider für tolle Jahre.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Drittligist gewinnt gegen Volmetal.

Von Peter Kuhlendahl und Andreas Dach

Nah am Wasser gebaut sollte man am Abend beim 26:23 (11:12)-Sieg der Bergischen Panther gegen den TuS Volmetal in der 3. Liga nicht gewesen sein. Gab es doch in der Schwanen-Halle viele rührende Momente vor, während und nach der Partie, welche einem letzten Heimspiel der Saison wegen des tollen Rahmens gerecht wurden. Da war der Abschied von Jens Reinarz, Sven Jesussek, Conner Schütte, David Ferne und Torben Schneider. Da war das Comeback von Rechtsaußen Jan Blum nach monatelanger Verletzung. Und da war ein neuer Erdenbürger, den es zu feiern galt – Spielmacher Simon Schlösser war in der Nacht vor der Begegnung Vater einer Tochter namens Ella geworden. Bewegende Augenblicke in einer sonst oft so rauen Sportwelt.

Handball gespielt wurde auch. Und zwar anfangs nicht gut aus Sicht des Gastgebers. Zwar führte man schnell mit 2:0, dann aber lief nicht mehr viel zusammen. War es das Fehlen wichtiger Stammkräfte (Weiß, Conzen, Wolter), oder war mit dem gesicherten Klassenerhalt doch die Luft raus? Trainer Marcel Mutz sagte: „Es war kein Leckerbissen, aber wir haben ja gewonnen.“ Nach der Pause wurde es nämlich besser. Sodass hinterher die Kabine, die einem Getränkelager glich, flugs zur Partyhochburg umdekoriert wurde. Abschiede, Comebacks und Geburten machen halt durstig. Tore: Schlösser (8/5), Reinarz (5), Görgen, Ueberholz (je 3), Heider, Jesussek (je 2), Schütte, Schneider, Padeken (je 1).

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Die HGR II will in der neuen Saison oben angreifen
Die HGR II will in der neuen Saison oben angreifen
Die HGR II will in der neuen Saison oben angreifen
Diesmal gibt es eine Überraschung beim Leistungstest
Diesmal gibt es eine Überraschung beim Leistungstest
Diesmal gibt es eine Überraschung beim Leistungstest

Kommentare