Panther stoppen die Talfahrt

Die angeschlagene Wermelskirchenerin Annika Grugel biss auf die Zähne und hatte mit elf Toren großen Anteil am Remis der TuS-Frauen.
+
Die angeschlagene Wermelskirchenerin Annika Grugel biss auf die Zähne und hatte mit elf Toren großen Anteil am Remis der TuS-Frauen.

HANDBALL Verbandsliga-Frauen: HSG und TuS mit Remis, Pleite für LTV.

Oberliga: HSG Bergische Panther - Tschft. St. Tönis 31:24(13:6). Die Panther haben ihre Talfahrt endgültig gestoppt und den zweiten Sieg in Folge eingefahren. Dabei war die Höhe des Sieges gegen die Gäste, die zuvor in neun Spielen ungeschlagen geblieben waren, überraschend. "Heute hat alles gestimmt. Ein großes Kompliment an die gesamte Mannschaft", lobte Co-Trainer Boris Komuczki. Eine Vorentscheidung war schon zur Pause gefallen. Nach dem Wechsel baute das Team den Vorsprung dann weiter aus (20:10, 40.), schaltete dann aber wieder einen Gang zurück, ohne den Sieg zu gefährden. Tore: Glankovicova, L. Niederstrasser (je 7), Riedel (5), Garcia (3), Stausberg, Adana, Prior (je 2), J. Niederstetter, M. Niederstetter, M. Niederstrasser (je 1). zet

Verbandsliga: Lüttringhauser TV - TB Wülfrath II 18:27 (8:15). Wie in der Vorwoche im Derby hielt der LTV das Spiel im ersten Durchgang lange offen (6:6, 17.), um dann völlig einzubrechen. Mit dem Unterschied, dass der Gegner diesmal selbst keinen guten Tag erwischt hatte. "Die hatten in der zweiten Halbzeit Landesliga-Niveau", stellte Lüttringhausens Trainer "Ecki" Mohr fest, "nur wir haben eben leider gespielt wie ein Bezirksligist. Das war zum abgewöhnen." Hätte mit Torhüterin Vero Wappler nicht immerhin eine Spielerin Normalform erreicht, wäre es noch übler für den Aufsteiger gekommen. Tore: Biesenroth (4), Mohr (4/2), Kreimendahl (3), Krüger, Görke, S. Wappler (je 2), Platte (1). fab

Verbandsliga: SG Überruhr II - HSG Radevormwald/Herbeck 23:23 (11:13). Ein verdientes Remis im Topspiel in Essen feierten die Raderinnen, weil Ann-Kathrin Meyer kurz vor dem Abpfiff den Ausgleich erzielte. "Damit bin ich sehr zufrieden", sagte Trainer Daniel Schnellhardt, der nach 40 Minuten Schlimmes ahnte. Da sahen Albina Brcvak und Nicole Gowitzke fast zeitgleich die Rote Karte, und die HSG hatte kaum noch Wechselmöglichkeiten. Tore: Carlucci (5), Meyer, Gowitzke (je 4), Gaida (3), Winkel, Dietzel, Berglar (je 2), Brcvak (1). pk

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Begeisterter FCR lässt sich beflügeln
Begeisterter FCR lässt sich beflügeln
Begeisterter FCR lässt sich beflügeln
Clubs sind im Wechselbad der Gefühle
Clubs sind im Wechselbad der Gefühle
Clubs sind im Wechselbad der Gefühle
Cozza nicht mehr Born-Coach
Cozza nicht mehr Born-Coach
Cozza nicht mehr Born-Coach
Remscheider wollen sich frei werfen
Remscheider wollen sich frei werfen
Remscheider wollen sich frei werfen

Kommentare