Handball

Panther II wollen hoch, sprechen aber nicht drüber

Wann Matthias „Matze“ Rechlin wieder ins Training einsteigen kann, ist aus gesundheitlichen Gründen noch offen.
+
Wann Matthias „Matze“ Rechlin wieder ins Training einsteigen kann, ist aus gesundheitlichen Gründen noch offen.
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Handball: Verbandsligist übt sich in Zurückhaltung – die personelle Situation gestaltet sich als schwierig.

In der vergangenen Meisterschaftsrunde lieferte sich in der Verbandsliga ein Trio einen packenenden Dreikampf um den Titel und den damit verbundenen Aufstieg in die Oberliga. Dabei setzte sich die SG Überuhr als Meister schließlich durch. Der TuS Lintorf schaffte anschließend doch noch den Sprung nach oben über die Aufstiegsrunde. Derweil schaute die 2. Mannschaft der Bergischen Panther als damaliger Tabellendritter in die Röhre.

Die Konkurrenz ist also weg. Aus der Oberliga gab es keinen Absteiger. Ist damit der Weg für die 2. Mannschaft des Drittligisten nun endlich frei, um den lang erhofften Aufstieg zu schaffen? „Sagen wir es mal so. Die Liga ist auf keinen Fall stärker geworden. Aber in unserer Situation vom Ziel Aufstieg zu sprechen, verbietet sich einfach“, betont Panther-II-Trainer Erwin Reinacher.

Der Grund für die Zurückhaltung des Coaches hat mit personellen Gründen zu tun. Zwar ist der Kader bis auf zwei Ausnahmen zusammen geblieben. Torben Schneider hat seine sportliche Karriere beendet. Fynn Greffin hatte seine feste Zusage gegeben, entschied sich dann aber doch für ein Probetraining bei einem anderen Verein. „Ich lasse mir von einem 19-Jährigen doch nicht auf der Nase rumtanzen. Keine Ahnung, wo er in der neuen Saison spielt. Bei uns jedenfalls nicht“, redet Reinacher Klartext.

Das größte Problem sind indes die Langzeitverletzten bei den Panthern. Ben Vornehm (Kreuzbandriss), David Kreckler (Schulter), Lukas Schneider (Fußverletzung) und Jannis Lorenz (Schambeinentzündung) fallen noch auf unbestimmte Zeit aus. Wie auch Tobias Hanke, der nach einer Coronainfektion weiter Lungenprobleme hat. Der Virus bereitet aktuell auch Matthias Rechlin Probleme, der zudem an den Folgen eines Fahrradunfalls laboriert. Philipp Schmitz musste sich einem chirurgischen Eingriff unterziehen und war ebenfalls noch nicht in der Halle.

Zwar wurde mit Enrico Kress ein Spieler des Landesligateams mit eingebunden, dennoch fanden die Einheiten in den vergangenen Wochen oft nur mit einer Hand voll Spielern statt. „Wir müssen einfach abwarten, wie sich die personelle Situation bis zum Start Anfang September entwickelt“, erklärt Reinacher, der unter Umständen mit dem Beginn der Meisterschaftsrunde erst so richtig in die „Vorbereitung“ auf die neue Meisterschaftsrunde einsteigen kann. Und im Fall der Fälle dann vielleicht das Feld erst einmal von hinten aufräumen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Nächste Saison sollen vier Titel her
Nächste Saison sollen vier Titel her
Nächste Saison sollen vier Titel her
Karakus tritt zurück
Karakus tritt zurück
Karakus tritt zurück
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Mirko Mühlheim hat das Ziel stets vor Augen
Mirko Mühlheim hat das Ziel stets vor Augen
Mirko Mühlheim hat das Ziel stets vor Augen

Kommentare