Handball

Panther II sehen Chancen

Verbandsligist in Aufderhöhe.

Die Stimmung ist besser geworden, viel besser sogar. Auf drei knappe Niederlagen sind bei den Bergischen Panthern II zwei Siege gefolgt. „Dadurch ist eine gewisse Leichtigkeit zurück“, sagt Trainer Erwin Reinacher. „Für Moral und Stimmung waren die Erfolge wichtig.“

So sieht man sich beim Verbandsligisten keinesfalls chancenlos, wenn es am Samstag um 16 Uhr zum TSV Aufderhöhe II geht. Die Solinger sind mit 8:2-Punkten furios in die Spielzeit gestartet. Und dass die Stimmung im „Bunker“ schon einmal prächtig sein kann, weiß man bei den Gästen auch. Trotzdem fahren sie mit einem guten Gefühl hin.

Der immer besser werdende Jannis Lorenz ist ein wichtiger Faktor, kann den Unterschied machen. Und Till Napiwotzki, frischgebackener Papa von Zwillingen, will auch mithelfen, Punkte einzufahren. ad

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Junge Schiedsrichter-Karriere nimmt Fahrt auf
Junge Schiedsrichter-Karriere nimmt Fahrt auf
Junge Schiedsrichter-Karriere nimmt Fahrt auf
FCR in der Pause – SV 09/35 wartet ab
FCR in der Pause – SV 09/35 wartet ab
Der DTV ist fest in seinem Herzen
Der DTV ist fest in seinem Herzen
Der DTV ist fest in seinem Herzen
Derby-Erinnerung sorgt für Respekt
Derby-Erinnerung sorgt für Respekt

Kommentare