Handball

Panther II lassen Essen keine Chance

  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Das war alles andere als ein echter Gradmesser oder ein Härtetest.

Von Peter Kuhlendahl

Die 2. Mannschaft der Bergischen Panther hat sich am späten Sonntagnachmittag in der Max-Siebold-Halle in Hilgen mit 44:25 (22:11) gegen den ETB Schwarz-Weiß Essen durchgesetzt. Damit haben die Schützlinge von Trainer Erwin Reinacher beim Schützenfest den dritten Sieg in Serie eingefahren. Derweil zieren die Gäste aus dem Ruhrgebiet mit nun neun Pleiten in neun Spielen das Tabellenende in der Verbandsliga.

„Der Gegner war schon ziemlich unterlegen“, stellte Reinacher klar, der allerdings bereits im Vorfeld der Partie erklärt hatte, dass es einzig um die beiden Punkte ging. In einer mehr als einseitigen Partie führten die Panther II nach 15 Minuten bereits mit 11:4. Auch die dann folgende frühe Auszeit der Essener änderte nichts an der klaren Rollenverteilung. Bereits zur Pause ging es im Grunde nur noch um die Höhe des Sieges.

Was dem Coach allerdings im weiteren Verlauf nicht schmeckte, waren die 25 Gegentore. Erwin Reinacher: „Aber in einem solchen Spiel macht man schon mal Dinge, die man eigentlich nicht machen sollte.“

Tore: Baier (11), Lorenz (11/2), Alof (7), Napiwotzki (6), Kotthaus, Scheel (je 4), Kress (1).

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der TSV Aufderhöhe schmeißt Heino Kirchhoff raus
Der TSV Aufderhöhe schmeißt Heino Kirchhoff raus
Der TSV Aufderhöhe schmeißt Heino Kirchhoff raus
Oberliga-Frauen als große Außenseiter
Oberliga-Frauen als große Außenseiter
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Der Pflichtspielstart rückt näher
Der Pflichtspielstart rückt näher
Der Pflichtspielstart rückt näher

Kommentare