Handball

Die Panther II haben noch eine Rechnung offen

Coach Marcel Mutz mit den Neuzugängen Felix Korbmacher, Lukas Elverfeld und Moritz Görgen (v.l.). Foto: Peter Kuhlendahl
+
Coach Marcel Mutz mit den Neuzugängen Felix Korbmacher, Lukas Elverfeld und Moritz Görgen (v.l.).
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Drittligist Bergische Panther biegt auf die Zielgerade der langen Vorbereitung ein.

Von Peter Kuhlendahl

Verbandsliga: LTV Wuppertal II – Bergische Panther II (Sa., 18 Uhr). Wer in der vergangenen Saison im Dress der 2. Mannschaft der Panther gespielt hat, braucht beim LTV II keine Motivation. „Wir haben gegen die drei Punkte abgegeben. Das hat uns am Ende den Aufstieg gekostet“, sagt Panther-II-Trainer Christian Schmitz.

Der Grund dafür seien indes keine Ausnahmekönner beim Gegner. Da agiert zwar der frühere Zweitligaspieler Kim Neuenhofen, der auch in Remscheid und Wermelskirchen gespielt hat. Der Hauptgrund, warum der LTV II ein unangenehmer Gegner sei, ist für Schmitz ein anderer: „Das ist eine echte Einheit, die gemeinsam viele Tugenden hat.“ Dennoch: Die Panther II haben in dieser Meisterschaftsrunde den Anspruch, auch diese Hürde zu nehmen. Ausreden lässt der Coach keine zu. Auch wenn in der Trainingswoche nicht alles rund lief, da immer wieder Akteure aus unterschiedlichsten Gründen fehlten.

Dies ist am Samstag zwar wohl wieder anders. Allerdings ist noch offen, wer mit Robert Franz das Torhütergespann bildet, da Tobias Hanke noch im Urlaub ist. Schmitz: „Wir werden intern eine Lösung finden.“ Klar ist zudem, dass Simon Wolter aus dem Drittligakader weiter Spielpraxis in der Verbandsliga sammeln soll.

Testspiel: Bergische Panther – HSG Gevelsberg-Silschede (Sa., 15 Uhr, Max-Siebold-Halle). Mit Riesenschritten nähert sich auch die lange Vorbereitungszeit des Drittligisten dem Ende. In zwei Wochen fällt der Startschuss in der Meisterschaft. „Und so langsam will ich auch richtige Ergebnisse sehen“, sagt Panther-Trainer Marcel Mutz. Gegen den westfälischen Verbandsligisten sollte dies nicht allzu schwierig werden. Obwohl dieser mit der Empfehlung nach Hilgen kommt, im letzten Test den Drittligisten TuS Volmetal geschlagen zu haben.

Ein wenig übersichtlich ist allerdings der Kader der Panther. Zwar kann Max Conzen wieder zwischen den Pfosten stehen. Dafür sind Neuzugang Simon Schlösser und Sven Jesussek privat verhindert. Simon Wolter läuft für die 2. Mannschaft auf. Wichtig ist für Mutz, dass sich die Neuzugänge Felix Korbmacher, Lukas Elverfeld und Moritz Görgen weiter ins Spielsystem integrieren. Ab Anfang nächster Woche geht es dann in den Wettkampfmodus. Zwar steht am Samstag, 26. September, noch ein letzter Test gegen Volmetal an. Mutz: „Aber für uns beginnt dann der Rhythmus wie in der normalen Meisterschaft.“

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Die Auftaktbilanz lässt sich einordnen
Die Auftaktbilanz lässt sich einordnen
Die Auftaktbilanz lässt sich einordnen
Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Fußball: Stratemeyer schon bei 18 Toren
Fußball: Stratemeyer schon bei 18 Toren
Bei der 16. Auflage geht es wieder in die Vollen
Bei der 16. Auflage geht es wieder in die Vollen
Bei der 16. Auflage geht es wieder in die Vollen

Kommentare