Handball

Panther-Frauen setzen auf die Zuschauer

Die Panther hoffen gegen Witzhelden auf eine gut besetzte Max-Siebold-Halle.
+
Die Panther hoffen gegen Witzhelden auf eine gut besetzte Max-Siebold-Halle.

Ober- und Verbandsliga.

Von Ralf Paarmann

Oberliga: Bergische Panther – TV Witzhelden (Fr., 20.30 Uhr, Max-Siebold-Halle). Zum Derby hoffen die Panther auf eine große Kulisse, die ungewohnte Anwurfzeit soll dazu beitragen. Für Frauenwart Christian Schmitz sind die Rollen klar verteilt: „Witzhelden ist hoher Favorit, aber wir müssen uns nicht verstecken.“ An Motivation wird es laut Schmitz bei seiner Mannschaft nicht mangeln. Was diese besser machen muss, zeige eine Statistik aus der vergangenen Partie: 29 klare Wurfchancen führten nicht zum Torerfolg. Sollten die Panther sich hier steigern und das Publikum ein Faktor werden, sei eine Überraschung sicher möglich. Neben den Langzeitverletzten müssen die Panther am Freitag auch auf die an Covid erkrankte Lilli Rath verzichten.

Oberliga: Adler Königshof – HSG Rade/Herbeck (Sa., 20 Uhr). Die Aufgaben für den Aufsteiger aus der Bergstadt werden nicht einfacher. Nach der 20:30-Niederlage zum Saisonstart gegen Lobberich, den Dritten der Vorsaison, geht´s für Carsten Jekels Mannschaft nun zum amtierenden Vizemeister nach Krefeld, der im Aufstiegsrennen nur dem Bergischen HC den Vortritt hatte lassen müssen.

Verbandsliga: Wermelskirchener TV – Niederbergischer HC (So., 12 Uhr, Schwanenhalle). Der WTV ist von seiner wahren Leistungsfähigkeit noch weit entfernt. Der stark veränderte Kader und eine nicht optimal verlaufene Vorbereitung sind laut Trainer Oliver Elitzke die Gründe, warum seine Mannschaft noch nicht eingespielt ist. Gegen den NHC sind die Wermelskirchenerinnen deshalb in der Außenseiterrolle. „Von Spiel zu Spiel werden wir uns sicher steigern können“, gibt sich Elitzke optimistisch. Um gegen den Fünften der Vorsaison eine Chance haben zu wollen, muss der WTV vor allem die technischen Fehler im Aufbauspiel in den Griff bekommen. Auf der Ausfallliste steht bisher nur Desiree Bersau.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Was früher gut war, darf es auch heute noch sein
Was früher gut war, darf es auch heute noch sein
Was früher gut war, darf es auch heute noch sein
Heiner Düssel kann nicht ohne den Fußball
Heiner Düssel kann nicht ohne den Fußball
Heiner Düssel kann nicht ohne den Fußball
Prioritäten sind sehr unterschiedlich
Prioritäten sind sehr unterschiedlich
Prioritäten sind sehr unterschiedlich
Je öller, je döller: Bader steht oben auf Podest
Je öller, je döller: Bader steht oben auf Podest
Je öller, je döller: Bader steht oben auf Podest

Kommentare