Die Panther beginnen vor eigenen Fans

  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

-ad- Mit einem Heimspiel gegen die HSG Rodgau Nieder-Roden startet Handball-Drittligist Bergische Panther am 3. Oktober (19 Uhr) in die neue Saison. Haupttermin für die Mannschaft von Marcel Mutz vor eigenem Publikum wird künftig der Samstag sein. Die meisten Partien finden in der Max-Siebold-Halle statt, vereinzelt wird aber auch am Schwanen beziehungsweise am Burscheider Schulberg gespielt.

Während der Spielzeit 2020/2021, die am 29. Mai endet, wollen die Panther zudem fünfmal freitags und dreimal sonntags ihre Heimbegegnungen austragen. Besonderheit: zwei sogenannte Doppelspieltage, an denen die Teams der 3. Liga Mitte innerhalb von 48 Stunden zwei Partien austragen müssen – freitags und sonntags. Der Dauerkarten-Verkauf beginnt diesen Montag.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Am Sonntag wird fleißig getestet
Am Sonntag wird fleißig getestet
Am Sonntag wird fleißig getestet
Müller: „Wir freuen uns schon wie Bolle“
Müller: „Wir freuen uns schon wie Bolle“
Müller: „Wir freuen uns schon wie Bolle“
FC Remscheid setzt sich beim DTV durch
FC Remscheid setzt sich beim DTV durch
FC Remscheid setzt sich beim DTV durch
Im Fußball-Kreispokal gibt es keine Atempause
Im Fußball-Kreispokal gibt es keine Atempause
Im Fußball-Kreispokal gibt es keine Atempause

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare